Getrock­nete Luft statt kli­ma­schäd­li­chem Iso­lier­gas

Gasisolierte Schaltanlage, die frei von Schwefelhexafluorid betrieben werden kann. Foto: Schneider electric

In diesem Jahr sollen erste Umspann­werke für die Mit­tel­span­nung auf den Markt kommen, die ohne das kli­ma­schäd­li­che Schwe­fel­he­xa­fluo­rid (SF6) aus­kom­men.
Müssen Umspann­werke für die Mit­tel­span­nung auf engem Raum gebaut werden, müssen die Sta­tio­nen mittels tech­ni­scher Gase iso­liert werden. Bisher werden sie mit Schwe­fel­he­xa­fluo­rid gefüllt. Doch das Gas ist ein Kli­ma­kil­ler. In diesem Jahr sollen die ersten Sta­tio­nen ohne dieses Gas auf dem Markt kommen.

Bei einer Umspann­an­lage im Freien muss man die ein­zel­nen Lei­tun­gen und Schal­ter ledig­lich weit genug aus­ein­an­der­bauen, hier reicht die Luft als Iso­la­tor aus. Doch gerade in der inner­städ­ti­schen Bebau­ung ist dies häufig nicht möglich. Des­we­gen kommen Iso­la­ti­ons­gase zum Einsatz, wenn aus Platz­grün­den die ein­zel­nen Kom­po­nen­ten der Umspann­an­la­gen räum­lich eng bei­ein­an­der­ste­hen müssen. Dabei werden die kom­plet­ten Anlagen in ein Gehäuse gepackt, welche mit einem iso­lie­ren­den und vor allem nicht brenn­ba­ren Gas befüllt. Tech­nisch handelt es sich dabei um gas­iso­lierte Schalt­an­la­gen (GIS).
Schwe­fel­he­xa­fluo­rid (SF6), das hier bisher das Iso­lier­gas der Wahl ist, hat viele Vor­teile. Es ist farblos, an sich ungif­tig, pro­blem­los han­del­bar, fünfmal dichter als Luft und hat eine bis zu viermal höhere Durch­schlags­fes­tig­keit als diese. Zudem ist es nicht brenn­bar. Des­we­gen wird es gern als Iso­lier­gas in den Sta­tio­nen ver­wen­det. …

Doch es hat auch einen sehr großen Nach­teil: Es weist das 23.500fache Treib­haus­gas­po­ten­zial von Koh­le­stoff­di­oxid (CO2) auf.…


Gekürzt. Geschrie­ben für Energie&Manage­ment. Erschie­nen in den Power­News vom 20.01.2020. Der vollstän­dige Beitrag ist nur dort zu lesen. Zum kos­ten­freien Pro­be­abo, dem Arti­kel­kauf oder den verschie­de­nen Abonnement‐Paketen geht es hier.

1 Kommentar

  1. Super Beitrag, finde ich echt klasse, wenn die Anlagen endlich ohne das Iso­lier­gas funk­tio­nie­ren. Wir müssen alle mehr in umwelt­scho­nende Tech­ni­ken inves­tie­ren.

Kommentare sind geschlossen.