Gas-Speicherer gründen Verband

Die Gasversorger sollen nach dem Willen der EU noch ausführlicher über ihre Verträge berichten. Foto: VNG

Bedeu­tende, in Deutsch­land tätige Erd­gas­spei­cher­un­ter­neh­men, haben sich in der Initia­tive Erd­gas­spei­cher (INES) mit Sitz in Berlin zusam­men­ge­schlos­sen. Ziel der Initia­tive ist es, durch eine Bün­de­lung der Inter­es­sen die öffent­li­che Wahr­neh­mung für die Bedeu­tung von Erd­gas­spei­chern im Rahmen der Ener­gie­wende zu fördern.

Als zen­tra­ler Ansprech­part­ner gegen­über Politik, Medien und Öffent­lich­keit setzt sich INES für eine sichere, leis­tungs­fä­hige und wirt­schaft­li­che Ver­sor­gung mit Erdgas ein.

Zu den Grün­dungs­mit­glie­dern der Initia­tive zählen Bay­ern­gas GmbH, Ber­li­ner Erd­gas­spei­cher GmbH & Co​.KG, E.ON Gas Storage GmbH, OMV Gas Storage Germany GmbH, Statoil Deutsch­land Storage GmbH, Storengy Deutsch­land GmbH und VNG Gas­spei­cher GmbH. Die Mit­glieds­un­ter­neh­men betrei­ben mit ihren Unter­ta­ge­an­la­gen mehr als die Hälfte der Erd­gas­spei­cher­ka­pa­zi­tä­ten in Deutsch­land. Weitere Unter­neh­men haben ihr Bei­tritts­in­ter­esse bereits bekun­det.

Erd­gas­spei­cher sind ein zen­tra­ler Bau­stein der Ver­sor­gungs­si­cher­heit. Als Ener­gie­spei­cher für Erneu­er­bare Ener­gien sind Erd­gas­spei­cher ein idealer Partner der Ener­gie­wende. Dennoch wird die Bedeu­tung der Erd­gas­spei­cher im aktu­el­len Markt­um­feld nicht ange­mes­sen dar­ge­stellt“, so Bernd Protze, Vor­stands­vor­sit­zen­der der neu gegrün­de­ten Initia­tive. „Diver­gie­rende Markt­re­geln und Rol­len­ver­tei­lun­gen von Markt­part­nern stellen einen wirt­schaft­li­chen Betrieb der Unter­ta­ge­an­la­gen zuneh­mend in Frage“, so Protze weiter.

Titel­bild: Inspek­tion am Spei­cher Bad Lauch­städt. Foto: VNG