Geothermie funk­tio­niert nur, wenn sie ange­nommen wird“

Interview mit Thomas-​Tim Sävecke, Bereichs­leiter Produktion und Contracting bei Hamburg Energie

Energietechnik

Tiefe Geothermie für die Wohnungswirtschaft

Tiefe Geothermie für die Wohnungswirtschaft

Geothermie wird schon heute gerade im Neubau für Wohnungs­pro­jekte genutzt. Wärme­pumpen sorgen mit bis zu 100 Meter tiefen Sonden für eine sehr effi­ziente und umwelt­scho­nende Wärme­ver­sorgung. Doch es geht noch deutlich tiefer. Geother­mische Projekte von bis zu 5.000 Metern Tiefe sind in einigen Gegenden Deutsch­lands möglich.

mehr lesen
Alte Heiz­öl­tanks sicher getauscht

Alte Heiz­öl­tanks sicher getauscht

Heiz­öl­tanks haben ein langes Leben. Kunst­stoff­tanks überleben mit 30 Jahren meist die zuge­hörige Ölheizung, Stahl­tanks mit 40 Jahren Lebens­dauer sowieso. Keller­ge­schweißte Tanks überleben sogar mit Sicherheit ihren Nutzer.

mehr lesen
Elek­tro­di­rekt­heizung – besser als ihr Ruf

Elek­tro­di­rekt­heizung – besser als ihr Ruf

Alte Nacht­spei­cheröfen gelten als inef­fi­zient. Für moderne Flächen­hei­zungen auf Infra­rot­basis trifft das jedoch weniger zu. Doch es gibt noch andere Lösungen, die sich durch geringe Inves­ti­ti­ons­kosten, wenig aufwendige Planung und vergleichs­weise leichte Instal­la­tionen auszeichnen.

mehr lesen
Aktuelles Buch über Wasser­stoff und Brennstoffzellen

Aktuelles Buch über Wasser­stoff und Brennstoffzellen

Durch die Nationale Wasser­stoff­stra­tegie die Bundes­re­gierung, die insgesamt 9 Milli­arden Euro schwer ist, rückt das kleinste und leich­teste aller Moleküle, eben H2, in den Mittel­punkt der ener­gie­wirt­schaft­lichen Diskussion und weckt natürlich jede Menge Begehrlichkeiten.

mehr lesen
Warm dank kalter Nahwärme

Warm dank kalter Nahwärme

Niedertemperatur-​Wärmenetze sind eine Option für die Ener­gie­wende. Denn sie arbeiten mit sehr geringen Verlusten und passen gut in eine Förder­land­schaft, die das Dämmen von Häusern belohnt. Hier ergeben die hohen Vorlauf­tem­pe­ra­turen der klas­si­schen Fern­wär­me­netze keinen Sinn mehr. Ein erstes Niedertemperatur-​Wärmenetz in Deutschland wurde vor sechs Jahren instal­liert. Inzwi­schen folgten weitere.

mehr lesen
Split-​Wärmepumpen: So wird es für Planer einfacher

Split-​Wärmepumpen: So wird es für Planer einfacher

Wärmepumpen sind auf dem Vormarsch. Im Neubau sind sie im Einfamilienhaussegment inzwischen die am häufigsten verbaute Heizquelle. Zum Einsatz kommen hier vorrangig Monoblocks und Splitgeräte. Beide Technologien eignen sich auch für größere Anwendungen. Der Markt für...

mehr lesen
EnWiPo
„Geothermie funk­tio­niert nur, wenn sie ange­nommen wird“

Geothermie funk­tio­niert nur, wenn sie ange­nommen wird“

Interview mit Thomas-Tim Sävecke, Bereichsleiter Produktion und Contracting bei Hamburg Energie DW: Wie grün ist HAMBURG ENERGIE? Sävecke: Seit unserer Gründung bieten wir ausschließlich Tarife mit 100 Prozent Ökostrom aus erneuerbaren Quellen. Wir liefern aber nicht...

Repowering könnte Wind­kraft­delle ausbessern

Repowering könnte Wind­kraft­delle ausbessern

Der Windkraft droht ab diesem Jahr ein drastischer und kontinuierlicher Einbruch, weil viele Anlagen aus der EEG-Förderung fallen. Repowering könnte dem entgegenwirken. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) sieht eine Regelförderung für Stromerzeugungsanlagen von 20...

VNG-​Konzern macht 46 Millionen Euro Gewinn

VNG-​Konzern macht 46 Millionen Euro Gewinn

Der Leipziger Erdgasdienstleister VNG macht 2020 einen Gewinn von 46 Millionen Euro in der gesamten Konzerngruppe. Im Vorjahr waren es noch 117 Millionen Euro. Der Konzern sieht als Grund für den Rückgang einmalige Negativeffekte. Das bereinigte EBIT betrug 179...