Warum die Arktis immer grüner wird

Warum die Arktis immer grüner wird

Die Klima­er­wärmung trägt auch zur Ergrünung arkti­scher Gebiete bei. Forscher der ETH Zürich wollen nun erkunden, wollen nun diesen Vorgang und seine Folgen für unser Klima genauer erkunden.

mehr lesen
PPA: Eine Win-win-win-Situation

PPA: Eine Win-win-win-Situation

Power Purchase Agreements kündigen sich derzeit als Trend an. Gerade im Nordosten Deutschlands wachsen PV-Anlagen ganz ohne EEG-Vergütung fast wie Pilze aus dem Boden. Versprechen sie doch allen drei Beteiligten Seiten - Energieproduzent, Netzbetreiber und Energiekunde – eine Win-Win-Win-Situation. Die ist verlockend. Dennoch sind die Verträge...

mehr lesen
EnWiPo
Fossile Heizungen opti­mieren: digital und schnell

Fossile Heizungen opti­mieren: digital und schnell

Die Heiz­kosten explo­dieren. Vertreter der Wohnungs­wirt­schaft befürchten, dass mit den Jahres­ab­rech­nungen sozialer Spreng­stoff in Mieter­haus­halte getragen wird. Eine schnelle Umstellung auf neue Heiz­tech­niken mit güns­ti­gerem Brenn­stoff oder spar­sa­merer Tech­no­logie ist aus vielerlei Gründen nicht umsetzbar. Möglich jedoch ist eine Opti­mierung der Heizungs­anlage und deren digitale Steuerung.

mehr lesen
Auf EnWiPo.de erscheinen aktuelle Hintergrundinformationen sowie fachlich fundierte Beiträge für die Bereiche Energiewirtschaft und Energiepolitik. Für Meinungen ist die Kommentar-Funktion beim jeweiligen Beitrag aktiv.

Anfragen und vertrauliche Informationen können an urbansky@​enwipo.​de gesendet werden.

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Die Wärme­pumpe wird die Heiz­tech­no­logie der Zukunft sein – auch in Gewer­be­im­mo­bilien. Der Wärme­pum­pen­gipfel Ende Juni, der von der Bundes­re­gierung initiiert wurde, lässt daran kaum Zweifel aufkommen. Die Wärme­pumpe an sich ist jedochnicht klima­neutral – der dazu­ge­hörige Strom muss es sein. Doch wie kommt man zu großen Mengen grünen Stroms?

mehr lesen
Dem Baustoff­mangel begegnen

Dem Baustoff­mangel begegnen

Zeitweise still­ge­legte Baustellen sieht man aller­orten. Ein Mangel an Baustoffen bringt schnell das fein austa­rierte Zusam­men­wirken zwischen Archi­tekten, Planern, den Gewerken und den Bauleitern aus dem Gleich­ge­wicht. Dabei könnte gerade dieser Mangel mit etwas Voraus­sicht gut behoben werden. Denn Bauma­te­rialien gibt es wie Sand am Meer – man muss nur wissen, wo.

mehr lesen