Fensterfront an einem Passivhaus. Um die Sonnenenergie optimal zu nutzen, wird eisenarmes Fensterglas verwendet. Foto: Urbansky

Fenster müssen isolieren, aber auch Sonnen­en­ergie nutzen

von | 20. August 2018

Moderne Fenster sind hoch­iso­lierend. Doch das ist nicht immer nur zum Vorteil: Sonnen­strahlen, die den Baukörper aufwärmen, können abge­schwächt werden. Dagegen hilft der Einsatz von Spezialglas.

Bestimmt wird die Isola­ti­ons­wirkung von Fenstern und anderen Baukom­po­nenten durch einen Koef­fi­zi­enten. „Der Wärme­durch­gangs­ko­ef­fi­zient (SI-​Einheit W/(m2 K)), auch U‑Wert genannt, gibt den Wärme­durchgang eines Bauteils an und sollte deshalb möglichst klein sein. Die aktuelle Energie-​Einspar-​Verordnung (EnEV 2014, Inkraft­treten der Ände­rungen 2016) fordert für Wohn­ge­bäude einen U‑Wert von 0,28 W/(m2 K) der Außen­wände, sofern EnEV-​relevante Ände­rungen von Außen­bau­teilen vorge­nommen werden”, beschreibt diesen Springer- Vieweg-​Autor Hardy Dinse in seinem Buch­ka­pitel Sanierung von Fassaden auf Seite 33.

Dieser U‑Wert wird auch auf Fenster angewandt. Dabei ist das Glas hier nicht der Schwach­punkt, sondern das Rahmen­ma­terial, das meist deutlich höhere U‑Werte als das Glas selbst aufweist. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Mit den Zielen der Ener­gie­wende beschäf­tigt sich Energieblogger-​Kollege Björn Katz hier auf sei­nem Blog Strom­aus­kunft.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Elek­tro­trophen können künst­liche Photo­syn­these erzeugen

Elek­tro­trophen können künst­liche Photo­syn­these erzeugen

Die energiewandelnden Prozesse der Natur nachzuahmen ist naheliegend – und in Zeiten der Energiewende schlichtweg eine Notwendigkeit. Die künstliche Photosynthese, etwa mit Mikroorganismen, wäre eine Möglichkeit. Eine der Herausforderungen der Energiewende ist es, die...

Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Die nutzbaren Potenziale von Abwärme in Deutschland sind groß – aus Industrie, Abwasserkanälen oder anderen Quellen. Die neue Bundesregierung hat jedoch nur explizit Abwärme aus Rechenzentren in ihrem Koalitionsvertrag bedacht. Es braucht also eines wirtschaftlichen...

Niedrige Tempe­ra­turen entscheidend

Niedrige Tempe­ra­turen entscheidend

Die Fernwärme spielt im Wärmemix der Zukunft eine wichtige Rolle. Dafür braucht sie regenerative Energiequellen, etwa Abwärme, große Solarthermie oder Biomasse. Doch diese Energiequellen stehen nicht ausreichend und überall zur Verfügung. Zudem wird ihr Nutzen...

Klick­systeme und Fräßverfahren

Klick­systeme und Fräßverfahren

An strombasierten Heizsystemen wird in Zukunft kein Weg vorbeiführen. Die Königin unter ihnen ist die Wärmepumpe. Sie arbeitet jedoch besonders effizient in Kombination mit Flächenheizungen. Im Bestand gibt es inzwischen gute Möglichkeiten, diese nachzurüsten,...