Corona-Entladung in einem Abscheider für Feinstaubpartikel in Rauchgasen. Foto: KIT

In Kaminöfen Feinstaub mit moderner Technik ausfiltern

von | 11. Januar 2021

Feinstaub entsteht massenhaft beim Abbrennen von Fest­brenn­stoffen. Moderne Filter können die Menge stark redu­zieren. Leider sind sie im privaten Bereich rechtlich nicht vorgeschrieben.

Feinstaub ist eine der größten gesund­heit­lichen Gefähr­dungen für Menschen. Und er wird fast ausschließlich durch sie erzeugt. „Feinstaub wird vor allem durch mensch­liches Handeln erzeugt. Primärer Feinstaub entsteht durch Emis­sionen bei der Roheisen- und Stahl­er­zeugung, aus Kraft­fahr­zeugen, Kraft- und Fern­heiz­werken, Öfen und Heizungen in Wohn­häusern oder auch beim Umschlagen von Schütt­gütern. Er kann aber auch natür­lichen Ursprungs sein, beispiels­weise als Folge von Boden­erosion”, erklären die Springer-​Vieweg-​Autoren Karl-​Rudolf Hegemann und Ralf Guder in ihrem Buch­ka­pitel Fein­staub­pro­bleme  auf Seite 11 die Herkunftsquellen.

Besonders im Wärme­markt spielen Kaminöfen eine große Rolle. Feste Biomasse in Form von Holz ist hier die wich­tigste erneu­erbare Ener­gieform. Damit wird der wohl älteste Brenn­stoff der Menschheit auch fürs Hier und Heute fitgemacht. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Poten­ziale von Smart Metern

Poten­ziale von Smart Metern

Der Smart-Meter-Roll-out rollt, wenn auch schleppend. Bei explodierenden Energiepreisen bietet er die Chance, nicht nur die Stromverbräuche effizient zu überwachen, sondern auch die Wärme. Das beweisen zahlreiche bereits realisierte Projekte. Nachdem der für 2017...

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Die Wärmepumpe wird die Heiztechnologie der Zukunft sein – auch in Gewerbeimmobilien. Der Wärmepumpengipfel Ende Juni, der von der Bundesregierung initiiert wurde, lässt daran kaum Zweifel aufkommen. Die Wärmepumpe an sich ist jedochnicht klimaneutral – der...

Heizöl, Diesel und LPG im Katastrophenschutz

Heizöl, Diesel und LPG im Katastrophenschutz

Dezentral anwendbare Energien helfen auch in Katastrophenfällen. Ein Brennstofftank und ein Aggregat sind schnell am Schadensort installiert und können Strom und Wärme liefern. Flüssige Brennstoffe sind dabei unentbehrlich – und werden das auch in Zukunft sein....

Wie ein moderner Brand­schutz funktioniert

Wie ein moderner Brand­schutz funktioniert

Rauchmelder sind in Wohngebäuden Pflicht. Idealerweise werden sie mit Sprinkleranlagen und Rauchabzugsanlagen automatisiert gekoppelt. Auch automatisierte Alarmauslösung und Fehlalarm-Check mittels Kameras könnten zum Standard gehören und Schäden am Bauwerk...