David Eberhart. Foto: BBU

Komfort durch Barrie­re­armut nützt allen“

von | 16. März 2021

Interview mit David Eberhart, Beson­derer Vertreter des Vorstandes, Pres­se­sprecher und Leiter Bereich PR, BBU Verband Berlin-​Brandenburgischer Wohnungsunternehmen.

DW: Wie hat sich bei Ihren Mitgliedern der Bedarf an barrie­re­freiem Wohnen entwickelt?

Eberhart: Barrie­re­freiheit ist ein viel­dis­ku­tierter Begriff. Viele Nutzer suchen barrie­re­freie Wohnungen, meinen aber eigentlich barrie­rearme Wohnungen. Wesent­liche Elemente der Barrie­re­armut sind stufen­freie Zugänge, Aufzüge und weit­gehend barrie­re­freie Bäder. Solche Wohnungen sind sowohl für ältere Personen als auch Menschen mit Behin­de­rungen und Familien mit kleinen Kindern attraktiv. Gemeinsam mit dem Land Berlin bereitet der BBU derzeit eine Bedarfs­er­mittlung für barrie­re­freie Wohnungen vor, gemeinsam mit Über­le­gungen zu einer Verbes­serung der Ange­bots­kom­mu­ni­kation in diesem Segment.

Planen die Unter­nehmen von vorn­herein einen gewissen Anteil ihrer Wohnungen als barrierefrei?

Unsere Mitglieder planen einen Großteil der Wohnungen bei Sanie­rungen oder Modern­sie­rungen barrie­rearm, aber nicht barrie­refrei nach DIN. Man spricht dabei nicht von alten­ge­recht, sondern alters­ge­recht oder „Design for all”. …


Gekürzt. Geschrie­ben für DW Die Woh­nungs­wirt­schaft. Der voll­stän­dige Beitrag erschien in der Nummer 03/​2021. Zum Abon­ne­ment der Zeit­schrift Die Woh­nungs­wirt­schaft geht es hier.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Elek­tro­trophen können künst­liche Photo­syn­these erzeugen

Elek­tro­trophen können künst­liche Photo­syn­these erzeugen

Die energiewandelnden Prozesse der Natur nachzuahmen ist naheliegend – und in Zeiten der Energiewende schlichtweg eine Notwendigkeit. Die künstliche Photosynthese, etwa mit Mikroorganismen, wäre eine Möglichkeit. Eine der Herausforderungen der Energiewende ist es, die...

Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Die nutzbaren Potenziale von Abwärme in Deutschland sind groß – aus Industrie, Abwasserkanälen oder anderen Quellen. Die neue Bundesregierung hat jedoch nur explizit Abwärme aus Rechenzentren in ihrem Koalitionsvertrag bedacht. Es braucht also eines wirtschaftlichen...

Niedrige Tempe­ra­turen entscheidend

Niedrige Tempe­ra­turen entscheidend

Die Fernwärme spielt im Wärmemix der Zukunft eine wichtige Rolle. Dafür braucht sie regenerative Energiequellen, etwa Abwärme, große Solarthermie oder Biomasse. Doch diese Energiequellen stehen nicht ausreichend und überall zur Verfügung. Zudem wird ihr Nutzen...

Klick­systeme und Fräßverfahren

Klick­systeme und Fräßverfahren

An strombasierten Heizsystemen wird in Zukunft kein Weg vorbeiführen. Die Königin unter ihnen ist die Wärmepumpe. Sie arbeitet jedoch besonders effizient in Kombination mit Flächenheizungen. Im Bestand gibt es inzwischen gute Möglichkeiten, diese nachzurüsten,...