Unverputzte und einfach abgehängte Kapillarohrmatten zur Beheizung und Kühlung eines Ruheraumes in einem Gewerbebau. Foto: Frank Urbansk

Kapil­lar­rohr­matten steigern Effizienz von Wandheizungen

von | 1. November 2021

Infrarot-​Wandheizungen werden meist mit Strom betrieben. Doch sie können auch mit wasser­füh­renden Systemen wie Kapil­lar­rohr­matten instal­liert werden. Das erhöht Wirt­schaft­lichkeit und Effizienz.

Bei Wand­hei­zungen werden häufig strom­füh­rende Systeme einge­setzt, die eine angenehme Infra­rot­wärme ermög­lichen. Die Kosten für den Betrieb sind jedoch aufgrund der Strom­preise sehr hoch. Deswegen kommen auch wasser­ge­führte Systeme zum Einsatz. „Bei ober­flä­chen­nahen Kapil­lar­rohr­sys­temen befinden sich dünne Kapil­lar­röhrchen in der obersten Schicht im Putz”, beschreiben die Springer-​Vieweg-​Autoren Elmar Bollin und Martin Schmelas in ihrem Buch­ka­pitel Heizen und Kühlen mit ther­mo­ak­tiven Bauteil­sys­temen auf Seite 9 eine Möglichkeit für eine solche Installation.

Die Vorteile solcher Systeme sind, auch wenn sie eine höheren Investitions- und Instal­la­ti­ons­aufwand (die Außen­wände müssen immer sehr gut gedämmt sein) verlangen, enorm. Die Wärme­leistung kann bis zu 85 W/​m² und die Kühl­leistung bis zu 80 W/​m² betragen. Zum Vergleich: Die guten alten Rippen­heiz­körper kommen auf 38 bis 58 W/​m². Und die können nicht kühlen. …


Gekürzt. Geschrieben für Springer Profes­sional. Der komplette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Elek­tro­trophen können künst­liche Photo­syn­these erzeugen

Elek­tro­trophen können künst­liche Photo­syn­these erzeugen

Die energiewandelnden Prozesse der Natur nachzuahmen ist naheliegend – und in Zeiten der Energiewende schlichtweg eine Notwendigkeit. Die künstliche Photosynthese, etwa mit Mikroorganismen, wäre eine Möglichkeit. Eine der Herausforderungen der Energiewende ist es, die...

Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Die nutzbaren Potenziale von Abwärme in Deutschland sind groß – aus Industrie, Abwasserkanälen oder anderen Quellen. Die neue Bundesregierung hat jedoch nur explizit Abwärme aus Rechenzentren in ihrem Koalitionsvertrag bedacht. Es braucht also eines wirtschaftlichen...

Niedrige Tempe­ra­turen entscheidend

Niedrige Tempe­ra­turen entscheidend

Die Fernwärme spielt im Wärmemix der Zukunft eine wichtige Rolle. Dafür braucht sie regenerative Energiequellen, etwa Abwärme, große Solarthermie oder Biomasse. Doch diese Energiequellen stehen nicht ausreichend und überall zur Verfügung. Zudem wird ihr Nutzen...

Klick­systeme und Fräßverfahren

Klick­systeme und Fräßverfahren

An strombasierten Heizsystemen wird in Zukunft kein Weg vorbeiführen. Die Königin unter ihnen ist die Wärmepumpe. Sie arbeitet jedoch besonders effizient in Kombination mit Flächenheizungen. Im Bestand gibt es inzwischen gute Möglichkeiten, diese nachzurüsten,...