Der Preis spricht für Autogas. Selbst wenn man die geringere Energiedichte einrechnet, kommt man nur auf etwa 1,00 Euro. - Foto: Urbansky

Güns­tigere Energie bremst Inflation im Januar aus

von | 30. Januar 2014

Die Verbrau­cher­preise in Deutschland werden sich im Januar 2014 voraus­sichtlich um 1,3 % gegenüber dem Vorjah­res­monat erhöhen.

Wie das Statis­tische Bundesamt (Destatis) nach bisher vorlie­genden Ergeb­nissen weiter mitteilt, sinken die Verbrau­cher­preise gegenüber Dezember 2013 voraus­sichtlich um 0,6 %. 

Die vergleichs­weise niedrige Infla­ti­onsrate – gemessen am Verbrau­cher­preis­index – ist insbe­sondere auf die gesun­kenen Preise für Energie im Januar 2014 im Vergleich zu Januar 2013 zurück­zu­führen. Der Preis­an­stieg bei den Nahrungs­mitteln liegt mit voraus­sichtlich + 3,6 % gegenüber dem Vorjahr weiterhin deutlich über der Gesamtteuerung. 

Jährliche Verän­derung des Verbrau­cher­preis­in­dexes
und ausge­wählter Güter­gruppen in %

Gesamt­index /​Teilindex

Gewichtung
in Promille

Oktober
2013

November
2013

Dezember
2013

Januar
2014 1

Gesamt­index

1000

1,2

1,3

1,4

1,3

Waren

479,77

1,2

1,1

1,4

0,8

darunter: 

Energie 2

106,56

– 0,5

– 0,3

1,1

– 1,8

Nahrungs­mittel

90,52

4,2

3,2

3,8

3,6

Dienst­leis­tungen

520,23

1,2

1,5

1,4

1,9

darunter: 

Wohnungs­miete 3

209,93

1,3

1,5

1,6

1,5

1 Vorläufige Werte. 
2 Haus­halts­energie und Kraft­stoffe.
3 Nettokaltmiete.

Die endgül­tigen Ergeb­nisse für Januar 2014 werden am 13. Februar 2014 veröffentlicht.

Quelle: Destatis

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
„Diesel­ag­gregate haben mit Holz­ver­gaser eine Zukunft“

Diesel­ag­gregate haben mit Holz­ver­gaser eine Zukunft“

Interview mit Matthias von Senfft, International Sales Manager bei Spanner Re², www.holz-kraft.com Brennstoffspiegel: Wie würden Sie kurz den Vorteil von Holzvergasern gegenüber anderen Heiztechnologien beschrieben? von Senfft: Sie sind effizienter als...

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Die Novellen der Heizkostenverordnung und der Wärmelieferverordnung lassen auf sich warten. Jedoch wurden zuletzt steuerliche Hemmnisse für Wohnungsunternehmen verringert, die ihnen den Energiehandel erschwerten. Für Contractoren ist dies kein bedrohliches Szenario....

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek will den Sonnenreichtum Westafrikas nutzen, um Wasserstoff für Deutschland zu produzieren. Das Projekt hat nur Chancen bei einer echten Partnerschaft. Ohne Wasserstoff wird die Energiewende nicht gelingen. "Der Strombedarf...

Strom aus Strömen

Strom aus Strömen

Wasserkraft ist neben Biomasse die einzige grundlastfähige erneuerbare Energieform. Doch die Ausbaupotenziale für große Pumpspeicher- oder reine Wasserkraftwerke sind begrenzt. Bürger begehren auf, Investoren ziehen sich zurück. Die kleine Variante, etwa...