Grundrissplanung mit Automationssymbolen. Grafiken: IGT

Raum­au­to­mation mit Symbolen darstellen

von | 31. Mai 2017

Das Münchener IGT – Institut für Gebäu­de­tech­no­logie gibt monat­lich Tipps her­aus, mit denen Mietern, Verwaltern und TGA-​Verantwortlichen die Steuerung der Haus­technik leicht gemacht wer­den soll. Im Mai befas­sen sich die Wissen­schaftler mit Symbolen für die Raumautomation.

Wer ein Smart Home plant, sollte im Grundriss die Art und die Position der Kompo­nenten einzeichnen. Das gleich gilt auch, wenn man ein Büro oder Ähnliches (d.h. die Raum­au­to­mation im Nicht­wohn­ge­bäude) plant.

Um diesen Schritt zu verein­fachen, stehen inzwi­schen Vorlagen für MS Visio und MS Power­Point zur Verfügung. Auch enthalten diese Vorlagen die Möglichkeit, die genaue Tasten­be­legung früh­zeitig fest­zu­legen – nur so vermeidet man Miss­ver­ständ­nisse mit dem Auftrag­geber und erhält nebenbei eine ordent­liche Dokumentation.

Für viele Stan­dard­kom­po­nenten der Elek­tro­technik gibt es genormte Symbole. Für Kompo­nenten der Gebäu­de­au­to­mation ist das noch nicht durch­gängig der Fall und somit enthält eine Empfehlung. Wer andere Symbole bevorzugt, kann davon abweichen. Wichtig ist nur, dass man für „seine“ Symbole eine Beschreibung/​Legende mitliefert, damit ein anderer am Projekt­be­tei­ligter weiß, wie die Symbole zu inter­pre­tieren sind.

Einfach zu skizzieren

Symbolliste für die Gebäudeautomation.

Symbol­liste für die Gebäudeautomation.

Bei der Gestaltung der folgenden Symbole wurde darauf geachtet, dass diese zum einen möglichst einfach zu skiz­zieren sind – d.h. so einfach wie möglich gehalten wurden. Zum anderen müssen diese eindeutig erkennbar sein. Die grund­sätz­lichen Symbole für Aktoren und Sensoren wurden aus der VDI-​Richtlinienreihe 3814 bzw. der DIN EN ISO 164843 entnommen und einige Anre­gungen flossen aus den Symbolen einiger Herstel­ler­firmen ein.

Dabei ist es womöglich gar nicht wichtig, die Symbole für alle Kompo­nenten zu nutzen. Im ersten Schritt sind zumindest die Taster (bzw. Bedien­ele­mente im Allge­meinen) und die Position von Sensoren für Präsenz­er­kennung und Hellig­keits­er­mittlung von beson­derer Bedeutung. Deren Position kann und sollte man unab­hängig von späteren tech­ni­schen Imple­men­tie­rungs­de­tails früh­zeitig mit bzw. für den späteren Nutzer fest­gelegt werden.

Vorlagen für MS-​Visio und MS-PowerPoint

Hier sind die Vorlagen für die Symbole und die Tasten­be­le­gungen als Download verfügbar. Zusätzlich zu den beiden MS-​Visio-​Dateien ist auch eine PPT-​Datei mit dem gleichen Inhalt enthalten.

Der Tipp des Monats des IGT kann hier abon­niert werden.


Mit dem Smart Home, ohne dass sich eine moderne TGA-​Anlage kaum sinn­voll steu­ern lässt, befasst sich auch Energieblogger-​Kollege Björn Katz hier auf sei­nem Blog Strom­aus­kunft.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Kraft­werks­daten intel­ligent und voraus­schauend managen

Kraft­werks­daten intel­ligent und voraus­schauend managen

Die Menge an Daten in der Energiewirtschaft wächst rasant an. Nur ein modernes Datenmanagement mittels intelligenter Methoden kann in diesen Daten Optimierungspotenziale bei Erzeugung, Leitung und Verteilung heben. Modernes Datenmanagement bietet für alle...

EEG-​Novelle eignet sich nur bedingt zum Beschleunigen

EEG-​Novelle eignet sich nur bedingt zum Beschleunigen

Ein ganzes Bündel an Gesetzen zum beschleunigten Ausbau erneuerbarer Energien verließ erst kürzlich den Bundestag. Doch sie beruhen auf vielen Kompromissen, die die Wirksamkeit einschränken. Mehrere Gesetzesvorhaben wurden gerade auf den Weg gebracht – zum einen...

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Wärmewende, CO2-Preise, Ukraine-Krieg – all das macht Energie teuer. Und Wärmeenergie umso mehr. Der Immobiliensektor ist hier besonders betroffen: 50 % der Wärme werden aus Erdgas bereitgestellt, gut 15 % sind Fernwärme, die ebenfalls aus Gas oder Kohle kommt. Doch...

Mit smarter TGA Krisen­folgen mildern

Mit smarter TGA Krisen­folgen mildern

Die Technische Gebäudeausrüstung (TGA) gilt nicht umsonst als Königsdisziplin unter Planern. Sie sorgt dafür, dass in einer Immobilie alle Rädchen fein ineinandergreifen und einen reibungsfreien Betrieb ermöglichen. In Zeiten von Klimakrise, Lieferengpässen und...