Energieeffizient durchorgansiert: Bosch-Werk Homburg. Foto: Bosch

Energie & TGA gehören zusammen

von | 3. Januar 2019

Die Kombi­nation von Gebäu­de­leit­technik und Ener­gie­ma­nagement ist zwar logisch, doch kaum Praxis. Selbst gut ausge­rüstete Immo­bilien fahren meist mit zwei getrennten Systemen. Dabei ist die Zusam­men­führung dieser Kompo­nenten in Zeiten der Digi­ta­li­sierung so schwer nicht. Oftmals verhindert die Angst vor dem Unbe­kannten das Zusammenführen.

Die Zahlen sprechen eine klare Sprache: zwischen 1,5 und 8,7 Milli­arden Euro könnten jährlich allein in Privat­haus­halten gespart werden, wenn Heizungen intel­ligent gesteuert würden. Das hat Bran­chen­spe­zialist Home­andsmart ermittelt.

Grundlage ist die Steuerung der Ener­gie­an­lagen mittels Gebäu­de­leit­technik. Wie bei allen digi­ta­li­sierten Prozessen bedarf es dazu einer umfas­senden Daten­er­fassung. Jeder Raum in einer Immobilie, der ener­ge­tisch von Belang ist, muss erfasst werden – hinsichtlich seiner Ausstattung, seiner Fläche, dem Mauerwerk, Sonnenschutz- und anderen Blend­vor­rich­tungen, sowie ener­ge­ti­schen Verbrau­chern wie Beleuchtung und Rechner. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Immo­bi­li­en­wirt­schaft. Der voll­stän­dige Beitrag erschien in der Nummer 12/​2018. Gratis testen unter https://​www​.haufe​-immo​bi​li​en​wirt​schaft​.de/

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Nutzung von Seethermie technisch und wirt­schaftlich möglich

Nutzung von Seethermie technisch und wirt­schaftlich möglich

Die im Seewasser enthaltene Wärme kann mittels einer Flüssigeis-Technologie nutzbar gemacht werden. Erste Tests im Leipziger Neuseenland versprechen eine wirtschaftlich sinnvolle Nutzung. Die Wärmemenge in Deutschlands Binnenseen könnte für eine klimaneutrale...

Contrac­toren blicken zuver­sichtlich in Zukunft

Contrac­toren blicken zuver­sichtlich in Zukunft

Der Energiedienstleisterverband vedec hat zu seinem Jahreskongress am 6. Oktober 2021 in Berlin erneut bekräftigt, dass die Energiewende ohne Energieeffizienz nicht gelingen könne. „Dafür stehen die Energiedienstleister und Contractoren in diesem Land“, so...

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek will den Sonnenreichtum Westafrikas nutzen, um Wasserstoff für Deutschland zu produzieren. Das Projekt hat nur Chancen bei einer echten Partnerschaft. Ohne Wasserstoff wird die Energiewende nicht gelingen. "Der Strombedarf...