Die aus­lau­fende EEG‐Förderung wirft ihre Schat­ten voraus

Für viele PV-Anlagen der ersten Stunde läuft ab 2021 die EEG-Förderung aus. Betreiber müssen sich schon 2019 überlegen, wie sie mit den Anlagen verfahren: verschrotten, weiterbetreiben, direktvermarkten oder selbst nutzen. Foto: Urbansky
Für viele PV-Anlagen der ersten Stunde läuft ab 2021 die EEG-Förderung aus. Betreiber müssen sich schon 2019 überlegen, wie sie mit den Anlagen verfahren: verschrotten, weiterbetreiben, direktvermarkten oder selbst nutzen. Foto: Urbansky

2019 sind keine großen Ver­än­de­run­gen in Ener­gie­wirt­schaft und -politik zu erwar­ten. Aber die aus­lau­fen­den EEG‐Umlagen in den Fol­ge­jah­ren werden einen nach­weis­ba­ren Ein­fluss auf Ent­schei­dun­gen haben.

Zwar treten im kom­men­den Jahr das Ener­gie­sam­mel­ge­setz sowie (even­tu­ell) das Gebäu­de­en­er­gie­ge­setz (GEG) in Kraft. Aber prägend für den Ener­gie­markt ist das Erneuerbare‐Energien‐Gesetz (EEG), obwohl dieses gar nicht geän­dert wird. »Deutsch­land lässt sich die För­de­rung alter­na­ti­ver Ener­gie­tech­no­lo­gien zur Erzeu­gung von grünem Strom mittels des Erneuerbaren‐Energie‐Gesetzes (EEG) mitt­ler­weile rund 25 Mrd. € pro Jahr kosten […]  – mehr als drei Mal so viel wie Deutsch­land jähr­lich für Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit ausgibt«, beschrei­ben die Sprin­ger Gabler Autoren Manuel Frondel und Stephan Sommer in ihrem Zeit­schrif­ten­bei­trag Der Preis der Ener­gie­wende: Anstieg der Kos­ten­be­las­tung ein­kom­mens­schwa­cher Haus­halte auf Seite 336 die Summen, die für die För­de­rung ein­ge­setzt werden.

Doch diese För­de­rung läuft peu à peu aus: Ab dem 1. Januar 2021 fallen gut 5.700 Wind­kraft­an­la­gen mit rund 4.500 Mega­watt Leis­tung binnen eines Jahres aus der För­de­rung. Bis 2023 gesel­len sich zu ihnen weitere 10.000 Mega­watt hinzu. Bei PV sind es 114 Mega­watt im ersten Jahr und noch­mals knapp 200 Mega­watt zwei Jahre später. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*