Deutschland geht mit seinem Atomausstieg, hier das Ende 2021 endgültig abgeschaltete Kraftwerk Gundremmingen, einen nun von der EU nicht belohnten Sonderweg. Foto: RWE

Comeback der Atomkraft nicht nur in Europa

von | 26. Januar 2022

Die Pläne der EU-​Kommission, Atomkraft als grün zu labeln, werden der umstrit­tenen Tech­no­logie zu einem Comeback verhelfen. Doch Uran bleibt knapp und teuer. Geforscht wird an Alter­na­tiven wie Thorium.

Die Nutzung der Kern­energie beruht auf der Verwendung von Uran. „Die Nutzung der Kern­energie ist untrennbar mit dem Element Uran verknüpft. Da die Umwandlung eines Elements in ein anderes auf chemi­schem Weg nicht möglich ist, muss das heute vorhandene Uran durch kosmische Prozesse vor bzw. bei der Entstehung der Erde entstanden sein”, beschreibt dies Springer-​Vieweg-​Autor Hans-​Josef Allelein in seinem Buch­ka­pitel Kern­kraft­werke auf Seite 99.

Entspre­chend selten ist das Element – und deswegen teuer. Von Juli bis September 2021 stieg der Preis von 32 US-​Dollar je Briti­sches Pfund (Lbs) auf 44,5 US-​Dollar (für Uranoxid, U3O8). Seitdem verharrt er auf diesem hohen Niveau. …


Gekürzt. Geschrieben für Springer Profes­sional. Der komplette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Elek­tro­trophen können künst­liche Photo­syn­these erzeugen

Elek­tro­trophen können künst­liche Photo­syn­these erzeugen

Die energiewandelnden Prozesse der Natur nachzuahmen ist naheliegend – und in Zeiten der Energiewende schlichtweg eine Notwendigkeit. Die künstliche Photosynthese, etwa mit Mikroorganismen, wäre eine Möglichkeit. Eine der Herausforderungen der Energiewende ist es, die...

Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Die nutzbaren Potenziale von Abwärme in Deutschland sind groß – aus Industrie, Abwasserkanälen oder anderen Quellen. Die neue Bundesregierung hat jedoch nur explizit Abwärme aus Rechenzentren in ihrem Koalitionsvertrag bedacht. Es braucht also eines wirtschaftlichen...

Niedrige Tempe­ra­turen entscheidend

Niedrige Tempe­ra­turen entscheidend

Die Fernwärme spielt im Wärmemix der Zukunft eine wichtige Rolle. Dafür braucht sie regenerative Energiequellen, etwa Abwärme, große Solarthermie oder Biomasse. Doch diese Energiequellen stehen nicht ausreichend und überall zur Verfügung. Zudem wird ihr Nutzen...

Klick­systeme und Fräsverfahren

Klick­systeme und Fräsverfahren

An strombasierten Heizsystemen wird in Zukunft kein Weg vorbeiführen. Die Königin unter ihnen ist die Wärmepumpe. Sie arbeitet jedoch besonders effizient in Kombination mit Flächenheizungen. Im Bestand gibt es inzwischen gute Möglichkeiten, diese nachzurüsten,...