Seit 117 Jahren grüner Strom für Brei­ten­thal (Schwa­ben)

Grantiert Ökostrom: Das Wasserkraftwerk in Breitenthal prodzuziert seit 117 Jahren Grünstrom. Foto: Urbansky Ökostrom, RECS, Photovoltaik, Windenergie, Wasserkraft
Grantiert Ökostrom: Das Wasserkraftwerk in Breitenthal prodzuziert seit 117 Jahren Grünstrom. Foto: Urbansky

Brei­ten­thal, eine 1.200-Seelen-Gemeinde im bayerisch-schwäbischen Land­kreis Günz­burg, wird schon seit 117 Jahren mit grünem Strom ver­sorgt. Der kommt aus einem 1899 von dem Münch­ner  Erwin Bubeck errich­te­ten Was­ser­kaft­werk direkt an der Günz. Hier war es das erste seiner Art.

Breitenthal wird komplett mit Ökostrom aus Wassserkraft versorgt.
Brei­ten­thal wird kom­plett mit Öko­strom aus Wass­ser­kraft ver­sorgt.

Damals hatte es eine Leis­tung von 200 kW und ver­sorgte auch das benach­barte Krum­bach. 1981 wurde zudem eine 110/10-kV-Übergabeanlage in Betrieb genom­men, die 3 Jahre später auf 20 kV erhöht wurde. Zwi­schen 1986 bis 1989 wurde der Was­ser­zu­lauf ver­bes­sert unbd auf 6,8 m Fall­hähe ange­ho­ben. Neue Gene­ra­to­ren stei­ger­ten die Leis­tung auf 540 kW. Heute reicht die Leis­tung noch aus, um Brei­ten­thal kom­plett mit Strom zu ver­sor­gen. Erzeugt werden rund 2 Mio. kWh im Jahr.

Das Kraft­werk wird von den Über­land­wer­ken Krum­bach (ÜWK) betrie­ben, einer Tochter der Lech­werke (LEW).

Hier die tech­ni­schen Daten:

Maschi­nen­sätze 2 Francis-Turbinen mit Drehstrom-Asynchrongeneratoren
Aus­bau­leis­tung je Maschi­nen­satz 270 kW
Aus­bau­leis­tung gesamt 540 kW
Durch­schnitt­li­che jähr­li­che Strom­erzeu­gung  rd. 2 Mio kWh
Tur­bi­nen­dreh­zahl je Minute 191
Fall­höhe 6,8 m
Was­ser­menge gesamt 9 m³/s
Gene­ra­tor­be­triebs­span­nung 400 V
Links wird das Wasser von der Günz (rechts) abgezweigt und auf 6,8 m Höhe den Turbinen im ca. 1 km entfernten Kraftwerk zugeführt.
Links wird das Wasser von der Günz (rechts) abge­zweigt und auf 6,8 m Höhe den Tur­bi­nen im ca. 1 km ent­fern­ten Kraft­werk zuge­führt.