Foto: Urbansky

Barcamp Rene­wables 2017: Disrup­tionen der Energiewirtschaft

von | 8. August 2017

Die Ener­gie­wende steht und fällt mit ihren Disrup­tionen. Moderne Tech­no­logien nehmen Einfluss auf Wirt­schaft, Struktur und auch Gesell­schaft. Nur durch konstruktive Zusam­men­arbeit der invol­vierten Akteure steuert sie dem erhofften Erfolg entgegen. Seinen Teil dazu beitragen wird auch in der sechsten Auflage wieder das Barcamp Rene­wables, das am 26. und 27. Oktober in der Günther Cramer Solar Academy in Niestetal bei Kassel statt­findet. Ausge­richtet wird das Barcamp von der erfolg­reichen Koope­ration zwischen den Ener­gieb­loggern, deENet und der SMA Solar Tech­nology AG.

In der Ener­gie­branche gilt das Format Barcamp bereits als feste Größe. Der Austausch zur Ener­gie­wende und die Vernetzung innerhalb aber auch über die Grenzen der Erneu­er­baren Energien Branche hinaus stehen im Mittel­punkt. Die genaue Agenda entsteht aus den Frage­stel­lungen und Themen der Aktiven vor Ort.

Online-​Kommunikation in die Realität geholt

Der Kern eines Barcamps ist seine Form: Sie wird getragen durch die Betei­ligung der Akteure und Gäste, die in gemein­samen Sessions gleichwohl als Zuhörer wie auch als Refe­renten auftreten können. So bringen die Orga­ni­sa­toren den Social Media Gedanken in die Tagung vor Ort. Daraus entstehen lebhafte Diskus­sionen, Vorträge und Austausch zu Projekten sowie wirksamer Content, der über soziale Medien wie Twitter, Facebook und Blogs ein erwei­tertes Publikum erreicht.

Podi­ums­dis­kussion: Die nächsten Disrup­tionen in der Energiewirtschaft

Die Richtung vor gibt der Donners­tag­abend (26. Oktober): Unter dem Titel „Die nächsten Disrup­tionen der Ener­gie­wirt­schaft“ werden sich Experten aus allen Bereichen der Ener­gie­wende (Strom, Wärme, Verkehr) diesem Thema in einer Podi­ums­dis­kussion nähern. „Die Ener­gie­wende setzt auf junge und moderne Tech­no­logien, die auch Einfluss auf Schnitt­stellen und Infra­struk­turen nehmen. Disruption, also die Verdrängung bestehender Produkte und Tech­no­logien, ist eine zwangs­läufige Folge der Ener­gie­wende. Wir wollen Modelle und Ansätze liefern, wie diese Disrup­tionen erfolg­reich statt­finden können,“ erklärt Kilian Rüfer, Vorstand der Energieblogger.

Offene Veran­staltung für alle Interessierten

Das Barcamp Rene­wables findet am Donnerstag, 26. Oktober (Podi­ums­dis­kussion und Get-​together im Gleis 1, Kultur­bahnhof) und am Freitag, den 27. Oktober (Barcamp-​Tag mit unter­schied­lichen Sessions in den Räumen der Günther Cramer Solar Academy) in Kassel statt. Einge­laden zu der kosten­freien Veran­staltung sind alle Inter­es­sierten an den Themen Erneu­erbare Energien und Ener­gie­ef­fi­zienz. Getragen wird die Veran­staltung über ein Mikro­spon­soring durch verschiedene Sponsoren. Lediglich Unter­kunft und Reise­kosten müssen von den Teil­nehmern selbst getragen werden.

Die Podi­ums­dis­kussion am Donnerstag beginnt um 17:00 Uhr. Am Freitag startet das Barcamp Rene­wables mit einem gemein­samen Frühstück um 9:30 Uhr, auf das die Sessi­onplanung folgt. Ab 18:00 Uhr findet das Barcamp einen gemein­samen Ausklang. Wer bereits Ideen oder Themen­vor­schläge für die Sessions beitragen möchte, kann diese auf der Website des Barcamp Rene­wables (barcamp​-rene​wables​.de/​t​h​e​m​e​n​v​o​r​s​c​h​laege/) eintragen.

Weitere Infor­ma­tionen sowie die Anmeldung zum Barcamp Rene­wables unter www​.barcamp​-rene​wables​.de

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Holz­ver­gaser: Comeback einer totge­glaubten Technologie

Holz­ver­gaser: Comeback einer totge­glaubten Technologie

Holzvergaser gibt es schon seit gut 130 Jahren, als sie die industrielle Revolution in England befeuerten. In der Nachkriegszeit eine probate Lösung, um dem Treibstoffmangel im Verkehrssektor zu begegnen. Heutzutage dienen sie als Heizlösung insbesondere dort, wo viel...

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Die Novellen der Heizkostenverordnung und der Wärmelieferverordnung lassen auf sich warten. Jedoch wurden zuletzt steuerliche Hemmnisse für Wohnungsunternehmen verringert, die ihnen den Energiehandel erschwerten. Für Contractoren ist dies kein bedrohliches Szenario....

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek will den Sonnenreichtum Westafrikas nutzen, um Wasserstoff für Deutschland zu produzieren. Das Projekt hat nur Chancen bei einer echten Partnerschaft. Ohne Wasserstoff wird die Energiewende nicht gelingen. "Der Strombedarf...

Strom aus Strömen

Strom aus Strömen

Wasserkraft ist neben Biomasse die einzige grundlastfähige erneuerbare Energieform. Doch die Ausbaupotenziale für große Pumpspeicher- oder reine Wasserkraftwerke sind begrenzt. Bürger begehren auf, Investoren ziehen sich zurück. Die kleine Variante, etwa...