Blue Crude ist ein kristallklares, flüssiges Gemisch aus unterschiedlichen Kohlenwasserstoffketten. Es dient als Ausgangsstoffe für die Chemie-Industrie oder per Raffination zur Gewinnung von Brennstoffen. Foto: sunfire / renedeutscher.de

Power to Liquid viel­leicht in der Zukunft wirtschaftlich

von | 9. August 2017

Brenn­stoffe aus Kohlen­dioxid und Strom sind ein Schlüssel der Ener­gie­wende. Doch ihre Herstellung ist aktuell zu teuer. Fallende Preise für erneu­er­baren Strom könnten sie wirt­schaftlich machen.

Die Umwandlung von über­schüs­sigem Strom aus Erneu­er­baren Energien ist eine der wesent­lichen Spei­cher­po­ten­ziale der Ener­gie­wende. „In welchem Umfang und zu welchem Zeitpunkt welche Ener­gie­speicher benötigt werden, hängt unter anderem vom weiteren Ausbau der erneu­er­baren Energien und von der Art der zuge­bauten erneu­er­baren Ener­gie­träger ab“ schätzt Springer Vieweg-​Autor Henning Thomas in seiner Einleitung zum Buch Recht­liche Rahmen­be­din­gungen der Ener­gie­speicher und der Sektor­kopplung auf Seite 1 die Entwicklung ein.

Eine dieser Optionen ist Power to Liquid (PtL), also die Herstellung flüssiger Brenn­stoffe aus Strom und Kohlen­dioxid. Erst kürzlich konnte eine PtL-​Anlage in Dresden erste Erfolge vermelden. …


Gekürzt. Geschrieben für Springer Profes­sional. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Mit den Zielen der Ener­gie­wende beschäf­tigt sich Energieblogger-​Kollege Björn Katz hier auf sei­nem Blog Strom­aus­kunft.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
„Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Interview mit Sebastian Herkel, Fraunhofer ISE, Abteilungsleiter energieeffiziente Gebäude. Immobilienwirtschaft: Wie sehen Sie das aktuelle Regelwerk in Bezug auf mehr Effizienz in Immobilien? Sebastian Herkel: Letztes Jahr haben wir ein ziemlich komplexes Regelwerk...

Biomethan: Geschäftsfeld für Energiehändler

Biomethan: Geschäftsfeld für Energiehändler

Biomethan hat gute Chancen als Handelsgut mit und für die Zukunft. Denn es kann hierzulande in üppigen Mengen hergestellt werden. Abnehmer in Mobilität, Wärmemarkt und Industrie gäbe es ausreichend. Doch noch wird das Gros des Biogases verstromt und nicht...

„Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Interview mit Sebastian Herkel, Fraunhofer ISE, Abteilungsleiter energieeffiziente Gebäude. Immobilienwirtschaft: Wie sehen Sie das aktuelle Regelwerk in Bezug auf mehr Effizienz in Immobilien? Sebastian Herkel: Letztes Jahr haben wir ein ziemlich komplexes Regelwerk...

Weniger ist manchmal mehr

Weniger ist manchmal mehr

Politische Vorgaben von der EU bis zum Bund stellen Immobilienbesitzer vor schwierige Entscheidungen. Wie soll eine Immobilie in Zukunft ESG-konform, also nachhaltig, beheizt werden? Und ist das auch effizient, sprich bezahlbar? Ausgenommen sind zunächst diejenigen,...