BHKW sind bisher eine gängige Technologie für Contracting. Auch sie könnten in ein Klimaschutz-Konzept eingebaut werden. Foto: Frank Urbansky

Klima­schutz­con­tracting – das nächste große Ding?

von | 14. Dezember 2021

Mit dem Klimaschutz-​Contracting sollen Ener­gie­dienst­leis­tungen auf ein neues Level gebracht werden. Damit beschäftigt sich ein Arbeits­kreis im Contracting-​Verband vedec.

Contracting boomt. Der Fach­verband konsta­tierte für 2020 ein Wachstum von 4,5 % im Umsatz und 6,55 % bei den abge­schlos­senen Verträgen im Vergleich zum Vorjahr. Dennoch kann sich die Branche kaum ausruhen. Denn das grund­sätz­liche Geschäfts­modell – Instal­lieren von Ener­gie­an­lagen und deren Betreuung bei gleich­zei­tiger Fest­ab­nahme von Wärme und Strom durch einen Kunden – muss sich ändern. Gesetz­liche Vorgaben, die dem Klima­schutz dienen sollen, drängen auf Einsparung von Treib­haus­gasen und auf mehr Energieeffizienz.

Der Wunsch nach klima­neu­tralen Lösungen wird auf Kunden­seite immer stärker. Contrac­toren haben das notwendige Know-​how für eine hoch­ef­fi­ziente Umsetzung“, so der vedec-​Vorstandsvorsitzende Tobias Dworschak. Aller­dings müssten dafür noch einige Rahmen­be­din­gungen wie beispiels­weise die Wärme­lie­fer­ver­ordnung geändert werden.

Im vedec selbst kümmert sich der Arbeits­kreis Energiespar-​Contracting um eine zeit­gemäße Lösung, das Klimaschutz-​Contracting. Das ist nahe­liegend, da beide Modelle sehr ähnlich wären, auch wenn das Energiespar-​Contracting gegenüber der klas­si­schen Lösung bisher ein Schat­ten­dasein führt.


Gekürzt. Geschrieben für Energie&Management. Erschienen im Jahresheft 2021. Der voll­ständige Beitrag ist nur dort zu lesen. Zum kosten­freien Probeabo, dem Arti­kelkauf oder den verschie­denen Abonnement-​Paketen geht es hier.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Die nutzbaren Potenziale von Abwärme in Deutschland sind groß – aus Industrie, Abwasserkanälen oder anderen Quellen. Die neue Bundesregierung hat jedoch nur explizit Abwärme aus Rechenzentren in ihrem Koalitionsvertrag bedacht. Es braucht also eines wirtschaftlichen...

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Wärmewende, CO2-Preise, Ukraine-Krieg – all das macht Energie teuer. Und Wärmeenergie umso mehr. Der Immobiliensektor ist hier besonders betroffen: 50 % der Wärme werden aus Erdgas bereitgestellt, gut 15 % sind Fernwärme, die ebenfalls aus Gas oder Kohle kommt. Doch...

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Wärmewende, CO2-Preise, Ukraine-Krieg – all das macht Energie teuer. Und Wärmeenergie umso mehr. Der Immobiliensektor ist hier besonders betroffen: 50 % der Wärme werden aus Erdgas bereitgestellt, gut 15 % sind Fernwärme, die ebenfalls aus Gas oder Kohle kommt. Doch...