Mit solchen 3D-gedrucken Mikroorganismen lässt sich eine Photosynthese bewerkstelligen. Foto: Thomas Reason / LLNL

Elek­tro­trophen können künst­liche Photo­syn­these erzeugen

von | 10. Mai 2022

Die ener­gie­wan­delnden Prozesse der Natur nach­zu­ahmen ist nahe­liegend – und in Zeiten der Ener­gie­wende schlichtweg eine Notwen­digkeit. Die künst­liche Photo­syn­these, etwa mit Mikro­or­ga­nismen, wäre eine Möglichkeit.

Eine der Heraus­for­de­rungen der Ener­gie­wende ist es, die vielen guten Forschungs­an­sätze in die Praxis zu über­führen und im indus­tri­ellen Maßstab nutzbar zu machen. „So kann Tech­nik­ent­wicklung der Künst­lichen Photo­syn­these nicht allein im Labor laufen, sondern muss an gesell­schaft­liche Heraus­for­de­rungen gekoppelt sein (hier v. a. an den Ersatz fossiler Rohstoffe)”, beschreiben die Springer-​Autoren Holger Dau, Philipp Kurz und Marc-​Denis Weitze in ihrem Buch­ka­pitel Künst­liche Photo­syn­these gemeinsam gestalten auf Seite 154 ein konkretes Beispiel.

Die künst­liche Photo­syn­these ist schon seit vielen Jahren im Fokus der Wissen­schaft. Forscher des Cali­fornia Institute of Tech­nology (CalTech) in Berkeley haben eine neue Methode zur Umwandlung von Kohlen­dioxid, Wasser und Sonnen­licht in orga­nische Verbin­dungen geschaffen. Dabei kommen soge­nannte Elek­tro­trophen zum Einsatz, also Mikro­or­ga­nismen, die unter Strom­zufuhr bestimmte chemische Bausteine herstellen. …


Gekürzt. Geschrieben für Springer Profes­sional. Der komplette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
SF6 wird als Isoliergas Schritt für Schritt abgeschafft

SF6 wird als Isoliergas Schritt für Schritt abgeschafft

Schwefelhexafluorid hat als Isoliergas viele Vorteile, aber einen entscheidenden Nachteil: sein sehr hohes Treibhausgaspotenzial. Deshalb soll es schrittweise aus dem Verkehr gezogen werden. Erste Unternehmen setzen dies bereits um. Schwefelhexafluorid (SF6) ist ein...

Weniger ist manchmal mehr

Weniger ist manchmal mehr

Politische Vorgaben von der EU bis zum Bund stellen Immobilienbesitzer vor schwierige Entscheidungen. Wie soll eine Immobilie in Zukunft ESG-konform, also nachhaltig, beheizt werden? Und ist das auch effizient, sprich bezahlbar? Ausgenommen sind zunächst diejenigen,...

„Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Interview mit Sebastian Herkel, Fraunhofer ISE, Abteilungsleiter energieeffiziente Gebäude. Immobilienwirtschaft: Wie sehen Sie das aktuelle Regelwerk in Bezug auf mehr Effizienz in Immobilien? Sebastian Herkel: Letztes Jahr haben wir ein ziemlich komplexes Regelwerk...

„Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Interview mit Sebastian Herkel, Fraunhofer ISE, Abteilungsleiter energieeffiziente Gebäude. Immobilienwirtschaft: Wie sehen Sie das aktuelle Regelwerk in Bezug auf mehr Effizienz in Immobilien? Sebastian Herkel: Letztes Jahr haben wir ein ziemlich komplexes Regelwerk...