Ein automatisiert müllsammelndes System besteht aus vier Robotern und sorgt für saubere Meeresböden. Grafik: The SeaClear Project

Meeresmüll mit KI-​Robotern beseitigen

von | 11. Mai 2022

Die Meeres­ver­schmutzung ist eines der drän­gendsten Probleme unserer Zeit – aber auch eines der am besten verdrängten. An der TU München werden Roboter entwi­ckelt, die den Meeresmüll auto­ma­ti­siert aufsammeln können.

Der poli­tische Wille, die Meere von Müll frei­zu­halten besteht schon lange. Die Londoner Konvention LC72 „[…] ist eines der ersten globalen Über­ein­kommen zum Schutz der Meeres­umwelt vor mensch­lichen Akti­vi­täten und seit 1975 in Kraft. Ziel ist es, die wirksame Kontrolle aller Quellen der Meeres­ver­schmutzung zu fördern und alle prak­ti­kablen Schritte zu unter­nehmen, um die Verschmutzung des Meeres durch Abla­gerung von Abfällen und andere Stoffe zu verhindern”, benennt eines der wich­tigsten Vertrags­werke Springer-​Vieweg-​Autor Uwe Jacob­shagen in seinem Buch­ka­pitel Sonstige Belas­tungen durch Brauch­wasser auf Seite 101.

Aktuell sind 87 Staaten Vertrags­partner dieses Über­ein­kommens. Doch poli­tische Gremien sind das eine. An was es fehlt, sind ganz konkrete Maßnahmen, wie der Müll aus den Meeren wieder heraus­zu­be­kommen ist. …


Gekürzt. Geschrieben für Springer Profes­sional. Der komplette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Welt­größte Wärme­pumpe zur Produktion von Wasserdampf

Welt­größte Wärme­pumpe zur Produktion von Wasserdampf

BASF und MAN Energy Solutions wollen eine der weltgrößten Wärmepumpen in Ludwigshafen bauen. Sie soll Abwärme nutzen, um Dampf für die chemische Industrie zu erzeugen. Wasserdampf ist der wichtigste Grundstoff der chemischen Industrie. Sollen chemische Produkte in...

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Die Wärmepumpe wird die Heiztechnologie der Zukunft sein – auch in Gewerbeimmobilien. Der Wärmepumpengipfel Ende Juni, der von der Bundesregierung initiiert wurde, lässt daran kaum Zweifel aufkommen. Die Wärmepumpe an sich ist jedochnicht klimaneutral – der...

PPA: Eine Win-win-win-Situation

PPA: Eine Win-win-win-Situation

Power Purchase Agreements kündigen sich derzeit als Trend an. Gerade im Nordosten Deutschlands wachsen PV-Anlagen ganz ohne EEG-Vergütung fast wie Pilze aus dem Boden. Versprechen sie doch allen drei Beteiligten Seiten - Energieproduzent, Netzbetreiber und...