Die Methanisierung ist ein wichtiger Schritt, um grünen Strom umzuwandeln und so effizient zu speichern. Das Methan lässt sich in das öffentliche Gasnetz einspeisen. Foto: KIT

Neue Tech­no­logien sollen Metha­ni­sierung effi­zi­enter machen

von | 2. September 2022

Wenn es gelänge, Wasser­stoff effizient in Methan umzu­wandeln, könnte er ohne Einschrän­kungen im Gasnetz genutzt werden. Neue Tech­no­logien sollen die Umwandlung effi­zi­enter machen.

Wasser­stoff ist schwer zu händeln und benötigt eine geeignete Infra­struktur. „Aktuell wird als viel­ver­spre­chende Option Power to Gas favo­ri­siert, bei der der Wasser­stoff unter CO2-​Zugabe in Methan umge­wandelt wird, so genannte Metha­ni­sierung. Das Methan könnte dann in ausrei­chend großen Mengen im Erdgasnetz lang­fristig gespei­chert und während Dunkel­flauten in Gaskraft­werken wieder in Strom rück­ge­wandelt werden”, beschreibt Springer-​Vieweg-​Autor Adolf J. Schwab in seinem Buch­ka­pitel Strom­erzeugung aus Erneu­er­baren Energien auf Seite 198 eine mögliche Methode, dies zu umgehen.

Im Energy Lab 2.0 des Karls­ruher Instituts für Tech­no­logie (KIT) wird derzeit daran gear­beitet, grünen Wasser­stoff aus Elek­trolyse und Kohlen­dioxid aus der Luft in Methan umzu­wandeln. Dazu dienen Waben-​Methanisierung und Dreiphasen-Methanisierung. …


Gekürzt. Geschrieben für Springer Profes­sional. Der komplette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

EnWiPo
EnWiPo
Welt­größte Wärme­pumpe zur Produktion von Wasserdampf

Welt­größte Wärme­pumpe zur Produktion von Wasserdampf

BASF und MAN Energy Solutions wollen eine der weltgrößten Wärmepumpen in Ludwigshafen bauen. Sie soll Abwärme nutzen, um Dampf für die chemische Industrie zu erzeugen. Wasserdampf ist der wichtigste Grundstoff der chemischen Industrie. Sollen chemische Produkte in...

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Die Wärmepumpe wird die Heiztechnologie der Zukunft sein – auch in Gewerbeimmobilien. Der Wärmepumpengipfel Ende Juni, der von der Bundesregierung initiiert wurde, lässt daran kaum Zweifel aufkommen. Die Wärmepumpe an sich ist jedochnicht klimaneutral – der...

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Wärmewende, CO2-Preise, Ukraine-Krieg – all das macht Energie teuer. Und Wärmeenergie umso mehr. Der Immobiliensektor ist hier besonders betroffen: 50 % der Wärme werden aus Erdgas bereitgestellt, gut 15 % sind Fernwärme, die ebenfalls aus Gas oder Kohle kommt. Doch...

Wie PropTechs beim Planen und Bauen von Immo­bilien helfen

Wie PropTechs beim Planen und Bauen von Immo­bilien helfen

Energiekosten, Baupreise, Verwaltung – die Immobilie wird immer teurer, das Geld wird also knapp. Deswegen gilt es mehr denn je, Gebäude günstig zu finanzieren, zu bauen und zu verwalten. PropTechs nehmen genau das in Angriff. "Property Technology" oder kurz...