Hochwasserereignisse, hier die Juni-Flut 2013 in Leipzig, könnten in Zukunft durch den Klimawandel verstärkt auftreten. Foto: Frank Urbansky

Wie der Klima­wandel auf Hoch­was­ser­er­eig­nisse wirkt

von | 2. Dezember 2022

Der Klima­wandel lässt in einigen Regionen, so auch in Europa, die Nieder­schläge konzen­triert ansteigen. Das führt zu Hoch­was­ser­er­eig­nissen. Die Zusam­men­hänge werden derzeit erforscht.

Wärmere Luft lässt mehr Wasser verdunsten, das zu mehr Nieder­schlägen führt. „Die Natur hält mit der Erhitzung der Erdat­mo­sphäre immer mehr und inten­sivere Flut-​Ereignisse für uns bereit, die unsere Schutz­maß­nahmen an ihre Grenzen führen oder diese gar über­fordern”, zeigen die Springer-​Autoren Horst Geiger und Georg Johann in ihrem Zeit­schrif­ten­beitrag Der Hochwasser-​Pass für eine resi­liente Gesell­schaft gegenüber Stark­regen und Hoch­wasser auf Seite 84 die Folgen auf.

In Mittel- und Nord­west­europa gibt es Regionen, in denen die Regen­mengen zeitlich begrenzt stark ansteigen und zu Über­flu­tungen führen, so im Ahrtal in Deutschland 2021 oder 2013 in Sachsen. In Deutschland haben die Nieder­schlags­mengen seit Beginn der Aufzeich­nungen 1881 zuge­nommen, nicht jedoch im Sommer. Dabei sind neben den Hoch­was­ser­er­eig­nissen auch Hitze­wellen eine weitere mögliche Folge. Forscher unter Leitung der Tech­ni­schen Univer­sität Wien haben zudem ermittelt, dass die gleichen Ereig­nisse in Südeuropa hingegen abnehmen. …


Gekürzt. Geschrieben für Springer Profes­sional. Der komplette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Bundestag wird mit Geothermie gewärmt und gekühlt

Bundestag wird mit Geothermie gewärmt und gekühlt

Geothermie ist eine der wesentlichen Stützen der Wärmewende. Im Bundestag wird sie schon erfolgreich eingesetzt – auch zur energieeffizienten Kühlung des Parlamentsgebäudes. Geothermie ist weitgehend klimaneutral, versorgungssicher und effizient. "Der Betrieb von...

Bioethanol weiter sehr gut nachgefragt

Bioethanol weiter sehr gut nachgefragt

Bioethanol ist ein gängiger flüssiger Alternativkraftstoff im Pkw-Markt. Trotz oder wegen Krisen wuchs der Markt 2021 kräftig. Die neue EU-Erneuerbaren-Richtlinie RED III wird diesen robusten Markt weiter stützen. Die Biokraftstoffe wurden jahrelang von der Politik...

2022 stand ener­gie­po­li­tisch im Zeichen des Ukraine-Krieges

2022 stand ener­gie­po­li­tisch im Zeichen des Ukraine-Krieges

Die neue Bundesregierung hatte sich für 2022 viel vorgenommen. Doch der Ukraine-Krieg warf alles über den Haufen. Statt grüne Energien voranzutreiben, stand die Versorgungssicherheit im Vordergrund. Carl von Clausewitz war nicht nur der brillanteste Militärtheoretiker...