Barcamp Renewables geht in vierte Runde

Grafik: Enbergieblogger
Grafik: Enbergieblogger

Wissensaustausch und moderne Vernetzung bil­den auch 2015 eine ent­schei­dende Grundlage für viele Akteure der Energiewende. Mit dem Barcamp Renewables hat sich dafür eine per­fekte Plattform eta­bliert, deren inhalt­li­che Agenda erst am Veranstaltungstag selbst von den Teilnehmern ent­steht.

Die Organisatoren aus der Energieblogger-Szene gehen mit die­sem unkon­ven­tio­nel­len Ansatz am 11. und 12. September 2015 nach sehr erfolg­rei­chen Events der letz­ten drei Jahre bereits in die vierte Runde und konn­ten eine beacht­li­che Zahl an Unternehmen unter­schied­li­cher Bereiche der EE-Branche zum Mitwirken begeis­tern. So sind neben dem Gastgeber SMA Solar Technology AG u.a. CUBE Engineering GmbH, ener­cast GmbH, Ritter Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG, Stadtwerke Union Nordhessen GmbH, WEMAG AG, Windwärts Energie GmbH, ener­gie­zu­kunft, Mannheimer Versicherung AG, Sonneninvest AG, VARTA Storage GmbH und die Viessmann Werke GmbH & Co. KG als Sponsoren mit an Bord.

100 % Erneuerbare Energien! Aber wie denn? Podiumsdiskussion mit Energieversorgern

Im Rahmen des Barcamps die­ses Jahr eine Podiumsdiskussion u.a. mit Vertretern der gro­ßen Energieversorger, Pierre-Pascal Urbon (CEO von SMA Solar Technology AG) und Hans-Josef Fell (Erneuerbare-Energien-Experte) statt. Das Thema: Welche Bedingungen müs­sen erfüllt sein, damit wir das Ziel 100 Prozent Erneuerbare Energien 2050 errei­chen kön­nen? Ist der Kurswechsel der Energieversorger glaub­wür­dig? Und ist das Tempo der Energiewende aus­rei­chend oder erle­ben wir gerade eine ener­gie­po­li­ti­sche Rolle rück­wärts?

Regionale Verköstigung mit dem Solar Food Truck

Als beson­de­res Highlight wird Freitagmittag der Solar Food Truck exklu­siv für die Barcampteilnehmer vor der Solar Academy Halt machen. Das exklu­sive Mittagessen wird aus regio­na­len Zutaten und mit Sonnenenergie kre­denzt. Hinter dem ener­gie­aut­ar­ken Cateringkonzept ste­cken die Fliegenden Köche und die cdw-Stiftung aus Kassel.

Hier die Daten:

  • Barcamp Renewables 2015
  • 11./12. September 2015
  • SMA Solar Academy, Sonnenallee 1, 34266 Niestetal bei Kassel
  • Eintritt frei,  Anmeldung über Eventbrite
  • bc.energieblogger.net

Online-Diskussionen und Networking in die analoge Welt geholt

Ein Barcamp ist eine inno­va­tive und betei­li­gungs­ori­en­tierte Konferenzform. Die von den Energiebloggern  in Kooperation mit dem Regionalmanagement Nordhessen  orga­ni­sierte Ad-hoc-Konferenz bringt den Social Media-Gedanken in ein moder­nes Tagungsformat. Das Besondere: Es gibt im Vorfeld keine Agenda. Diese ent­steht ad hoc am Veranstaltungstag durch die Gäste, die gleich­zei­tig als Referenten auf­tre­ten kön­nen. In 45-minütigen Sessions kön­nen Vorträge gehal­ten, Themen und Ideen dis­ku­tiert oder neue Projekte vor­ge­stellt wer­den. Die Vernetzung und Dokumentation erfolgt über Social Media Kanäle wie Twitter, Facebook und Google+ sowie über Blogs.

Fachlicher Austausch, spannende Diskussionen und interessante Kontakte

Das Barcamp Renewables ist eine unheim­lich span­nende und inten­sive Veranstaltung, für die sich eine Reise nach Kassel immer wie­der lohnt. Die Teilnehmer kom­men aus vie­len Bereichen, sind extrem auf­ge­schlos­sen, und bereit, Wissen zu tei­len. Vielfältige Themen, span­nende Gespräche und inter­es­sante Kontakte, das erwar­tet die Teilnehmer auch in die­sem Jahr wie­der“ erklärt Energiebloggerin und Hauptorganisatorin Kathrin Hoffmann, Communication & Community Managerin bei Climate-KIC Deutschland.

Veranstaltung ist offen für alle Interessierten

Das Barcamp Renewables fin­det am Freitag, den 11.9., und Samstag den 12.9.2015 in den Räumen der SMA Solar Academy in Kassel statt. Die Veranstaltung, die durch Sponsoren getra­gen wird, ist kos­ten­los und offen für alle Interessierten am Thema Erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Lediglich Unterkunft und Reisekosten müs­sen von den Teilnehmern selbst getra­gen wer­den. Die Veranstaltung star­tet am Freitag mit einem gemein­sa­men Frühstück und der Sessionplanung um 9:30 Uhr und endet am Samstag gegen 18 Uhr. Interessierte kön­nen sich ab sofort auf der Website (http://www.eventbrite.de/e/barcamp-renewables-2015-tickets-17678453731?aff=es2) anmel­den. Wer bereits eine Idee für eine inter­es­sante Session hat, kann diese bereits als Themenvorschlag auf der Austauschplattform des Barcamp Renewables ein­tra­gen.

Energieblogger zum Anfassen

Das Barcamp ist eine wei­tere Präsenzveranstaltung der Energieblogger. Sowohl die Berliner Energietage, als auch die Intersolar Europe haben deut­lich gemacht, dass es auch für Online-Journalisten und Blogger wich­tig ist, die per­sön­li­chen Netzwerke auch off­line zu pfle­gen. Viele Leser und Follower nut­zen die Gelegenheit, einige der Autoren hin­ter den Blogs per­sön­lich ken­nen zu ler­nen. Diese Entwicklung wol­len die Energieblogger in Zukunft wei­ter aus­bauen.

Kontakt / Rückfragen:

 

EnWiPo-Lesetipp:  Ökostromtarife: Wann sich ein Wechsel lohnt

Energieblogger auf der Intersolar 2015

http://www.saving-volt.de/2015/06/energieblogger-erneut-auf-der-intersolar-vertreten/

Energieblogger auf den Berliner Energietagen 2015

http://sustainment.de/Kommunikationslektionen-Modernisierung

Video vom Barcamp Renewables 2014:

https://www.youtube.com/watch?v=xrZMO8QO9PI&feature=youtu.be

Energieblogger

Das Energieblogger-Netzwerk besteht aus über 50 freien und unab­hän­gi­gen Experten für die Energiewende. Wir ste­hen für eine dezen­trale Energiewende mit 100 % rege­ne­ra­ti­ven Energien. Wer unsere Arbeit unter­stüt­zen möchte, ist als Mitglied oder Partner herz­lich will­kom­men.

www.energieblogger.net

Regionalmanagement NordHessen

Die Regionalmanagement Nordhessen GmbH wird getra­gen von der Stadt Kassel, den fünf nord­hes­si­schen Landkreisen sowie von IHK und HWK. Sie koor­di­niert Maßnahmen, die der Stärkung der Wirtschaftskraft der nord­hes­si­schen Region die­nen.

http://www.regionnordhessen.de/


1 Trackback / Pingback

  1. Energieblogger zum anfassen beim Barcamp Renewables 2015 - Energieblog energynet

Kommentare sind geschlossen.