Die Gasversorger sollen nach dem Willen der EU noch ausführlicher über ihre Verträge berichten. Foto: VNG

Deutsche Gasspeicher zu 80,2 Prozent gefüllt

von | 25. Juli 2014

Nach den Daten des Euro­päi­schen Gasspei­cher­vereins Gas Storage Europe (GSE) für den Juli 2014 sind die deutschen Gasspeicher zu 80,2 Prozent gefüllt. Ein Füllstand von 80 Prozent genügt für die deutsche Gasver­sorgung über einen Winter.

Die Übersicht zeigt auch den gesamten Spei­cher­stand der 28 EU-​Länder: 76,84 Prozent. Den höchsten Spei­cher­füll­stand weist Spanien mit 98,82 Prozent auf. In totalen Zahlen ist dabei aber zu beachten, dass Deutschland deutlich größere Gasspei­cher­ka­pa­zi­täten besitzt als Spanien, und mit 17.484,6 Millionen Kubik­metern jetzt schon acht Mal mehr Gas gespei­chert hat. Insgesamt stellen die deutschen Gasre­serven über ein Viertel des in der EU gespei­cherten Gases dar.

An zweiter Stelle, gemessen an Gasvor­räten, steht Italien mit 13.679,74 Millionen Kubik­metern gespei­chertem Gas bei einem Spei­cher­stand von 82,62 Prozent. Das Schluss­licht ist Portugal mit 169 Millionen Kubik­metern bei einem Füllstand von 70,83 Prozent. Die Daten von Irland, Lettland, Litauen und Schweden fehlen in der aktuellen Aufstellung.

Foto: VNG

Autor: Maren Schiel

Geschrieben für Bund der Ener­gie­ver­braucher. Origi­nal­beitag hier.

Gas

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Wohn­quartier mit Sand­wich­kol­lek­toren und kalter Nahwärme

Wohn­quartier mit Sand­wich­kol­lek­toren und kalter Nahwärme

Eisspeicher spielen für die Wärmewende eine wachsende Rolle. Investoren landauf, landab erkennen die Vorteile der Technologie, mit der im Winter gut geheizt und im Sommer fast zum Null-Ttarif gekühlt werden kann. Mit dem Erd-Eeisspeicher kommt nun eine investiv...

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Die Novellen der Heizkostenverordnung und der Wärmelieferverordnung lassen auf sich warten. Jedoch wurden zuletzt steuerliche Hemmnisse für Wohnungsunternehmen verringert, die ihnen den Energiehandel erschwerten. Für Contractoren ist dies kein bedrohliches Szenario....

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek will den Sonnenreichtum Westafrikas nutzen, um Wasserstoff für Deutschland zu produzieren. Das Projekt hat nur Chancen bei einer echten Partnerschaft. Ohne Wasserstoff wird die Energiewende nicht gelingen. "Der Strombedarf...

Strom aus Strömen

Strom aus Strömen

Wasserkraft ist neben Biomasse die einzige grundlastfähige erneuerbare Energieform. Doch die Ausbaupotenziale für große Pumpspeicher- oder reine Wasserkraftwerke sind begrenzt. Bürger begehren auf, Investoren ziehen sich zurück. Die kleine Variante, etwa...