Carbon Bubbles: Bun­des­re­gie­rung warnt vor Fehl­in­ves­ti­tio­nen

Kraftwerk Lippendorf (Vattenfall/EnBW). Foto: High Contrast / Wikimedia unter Lizenz CC BY 3.0 de
Kraftwerk Lippendorf (Vattenfall/EnBW). Foto: High Contrast / Wikimedia unter Lizenz CC BY 3.0 de

Auch die Bun­des­re­gie­rung hat das Problem der Carbon Bubbles erkannt. In einer Antwort auf eine Anfrage der Grünen (mehr hier) mahnt sie Banken zur Vor­sicht bei Inves­ti­tio­nen in Unter­neh­men der fos­si­len Ener­gie­wirt­schaft, die unter den Folgen poli­ti­scher Ent­schei­dun­gen leiden könnten. Das berich­tet die FAZ.

Aller­dings wisse die Regie­rung nicht, ob eine plötz­li­che Bör­sen­kor­rek­tur von über­be­wer­te­ten Öl‐ und Ener­gie­kon­zer­nen die Finanz­märkte gefährde. Die Debatte dazu hätte gerade begon­nen. In der Antwort heißt es weiter: „Die Bun­des­re­gie­rung unter­stützt eine ergeb­nis­of­fene Prüfung, um fest­zu­stel­len, inwie­weit aus einer mög­li­chen „Carbon Bubble“ tat­säch­li­che Finanz­sta­bi­li­täts­ri­si­ken resul­tie­ren können“.

Vorerst scheint vor allem die Braun­koh­le­wirt­schaft betrof­fen. Die Pläne von Sigmar Gabriel zur Extra‐Besteuerung von alten Koh­lemei­lern zielen in diese Rich­tung. Der Aus­stieg von Nor­we­gens Staats­fond aus der koh­le­ver­stromen­den RWE passt ins Bild wie die Pläne Vat­ten­falls, seine ost­deut­sche Braun­koh­len­sparte abzu­sto­ßen.

Die deut­sche Finanz­wirt­schaft ist bisher von Carbon Bubbles kaum bedroht. Die FAZ zitiert die Ban­ken­auf­sicht, nach der Ende 2014 Kredite im Umfang von 151 Mil­li­ar­den Euro an Öl‐ und Gas­pro­du­zen­ten, Koke­reien, Mine­ral­öl­ver­ar­bei­ter und Ener­gie­ver­sor­ger aus­ge­reicht wurden. Dies ent­sprä­che aber nur 2 Prozent der gesam­ten hie­si­gen Kre­dit­ver­gabe. Dennoch hielte die Bun­des­re­gie­rung auch für die deut­sche Kre­dit­wirt­schaft kli­ma­stra­te­gi­sche Emp­feh­lun­gen parat. Finanz­markt­ak­teure gehör­ten „zuneh­mend zu den Adres­sa­ten einer moder­nen Kli­ma­schutz­po­li­tik, weil deren Investitions‐ und Anla­ge­ent­schei­dun­gen ganz unmit­tel­bar posi­tive oder nega­tive Kli­ma­aus­wir­kun­gen haben können“.

Vor­schau­bild: Kraft­werk Lip­pen­dorf (Vattenfall/EnBW). Foto: High Con­trast / Wiki­me­dia unter Lizenz CC BY 3.0 de