Dieses Wohn- und Bürogebäude in Berlin wird mit Pellets beheizt. Das ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch günstig. Foto: Urbansky

Ener­ge­tisch sinnvolle Büros in Berlin finden

von | 13. Juli 2018

Berlin gehört zu einer der heiß begehrten Städte von vielen Unter­nehmen. Gerade im Bereich der jungen und sehr inno­va­tiven Unter­nehmen suchen sich immer mehr dieser Unter­nehmen einen soliden Platz in der Haupt­stadt von Deutschland. Das Land ist aufstrebend und überzeugt junge Unter­nehmen nicht nur durch eine gute und günstige Steu­erlast und Anreiz­pa­keten, sondern auch durch sehr inter­na­tio­nales und buntes Flair in der Stadt. Man kann natürlich auch sehr viele kritische Punkte an Berlin finden, aber in Summe ist die Stadt mit durchaus sehr vielen verschie­denen positiven Eigen­schaften behaftet.

Gerade im Bereich von neuer Energie und anwend­baren Formen kann die Stadt begeistern.

Diese Sicht­weise ist auch aus mehr­facher Hinsicht sehr inter­essant zu beob­achten. Einer­seits gibt es viele neue und junge Unter­nehmen, die sich im Bereich von erneu­er­baren Unter­nehmen selbst­ständig gemacht haben, ande­rer­seits findet aber auch ein Aufbau von neuen Wohnungen statt, die sich dieser Form der Ener­gie­ver­sorgung, etwa mittels eigener Strom­erzeugung durch eine Photo­vol­ta­ik­anlage oder die Wärme­er­zeugung mittels Holz­pellets, bedienen. Man könnte durchaus vermuten, dass die neue Technik gleich Anwendung in dem Bereich der Neubauten in der Stadt Berlin finden. So kann die Büro­ver­mietung Berlin auch auf zweierlei Hinsicht von diesem tollen Trend profi­tieren. Einer­seits steigen die Mieten durch die verbes­serte Qualität an, weil die Vermieter durch die Inves­ti­tionen mehr Geld verlangen können. Aus anderer Sicht ergibt sich aber so auch ein gewisser Test in der Praxis, wo die neuen Tech­no­logien etwa zur sparsamen Ener­gie­ver­sorgung, gleich auspro­biert werden können. Man muss bei der Suche also auch den Ener­gie­ausweis des Gebäudes schauen oder den Vermieter fragen, wie das Gebäude mit Energie versorgt wird.

Man findet zu diesem Thema in sehr vielen Blogs heiße Diskus­sionen und gute Fachbeiträge.

Hier werden neue Energien präsen­tiert und die verschie­denen Bereiche der prak­ti­schen Anwendung von den inter­es­sierten Lesern und Lese­rinnen disku­tiert. Dadurch lassen sich auch sehr viele unter­schied­liche Trends ableiten die man so in dieser Form auch nicht durch­bringen lassen kann. Inter­es­san­ter­weise gibt es diese Diskus­sionen auch auf unter­schied­licher Ebene. Einer­seits disku­tiert man darüber in Magazinen zur Bewirt­schaftung von Immo­bilien, ande­rer­seits ergeben sich auch Fragen bei Bereichen der Wohn­haus­sa­nierung und Bedarfs­er­wei­terung. Aber auch im Bereich von Start ups finden Diskus­sionen zu Agenden der Büro­ver­mietung Berlin statt. Man sieht, dass sich die einzelnen Bereiche in unter­schied­licher Art und Weise auch verbinden lassen können. Eine sehr inter­es­sante Vielfalt, die sich durch eine breite Aufstellung in einer so inno­va­tiven Stadt wie Berlin nur deswegen ergeben kann, weil man recht­zeitig auf die richtigen Trends gesetzt hat.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
„Diesel­ag­gregate haben mit Holz­ver­gaser eine Zukunft“

Diesel­ag­gregate haben mit Holz­ver­gaser eine Zukunft“

Interview mit Matthias von Senfft, International Sales Manager bei Spanner Re², www.holz-kraft.com Brennstoffspiegel: Wie würden Sie kurz den Vorteil von Holzvergasern gegenüber anderen Heiztechnologien beschrieben? von Senfft: Sie sind effizienter als...

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Die Novellen der Heizkostenverordnung und der Wärmelieferverordnung lassen auf sich warten. Jedoch wurden zuletzt steuerliche Hemmnisse für Wohnungsunternehmen verringert, die ihnen den Energiehandel erschwerten. Für Contractoren ist dies kein bedrohliches Szenario....

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek will den Sonnenreichtum Westafrikas nutzen, um Wasserstoff für Deutschland zu produzieren. Das Projekt hat nur Chancen bei einer echten Partnerschaft. Ohne Wasserstoff wird die Energiewende nicht gelingen. "Der Strombedarf...

Strom aus Strömen

Strom aus Strömen

Wasserkraft ist neben Biomasse die einzige grundlastfähige erneuerbare Energieform. Doch die Ausbaupotenziale für große Pumpspeicher- oder reine Wasserkraftwerke sind begrenzt. Bürger begehren auf, Investoren ziehen sich zurück. Die kleine Variante, etwa...