Ener­ge­tisch sinn­volle Büros in Berlin finden

Pelletlieferung Am Lokdepot 6 in Berlin-Schöneberg. Foto: Urbansky Pellets, Holz, Brennholz, Festbrennstoff, EnEV, KfW, EEWärmeG
Dieses Wohn- und Bürogebäude in Berlin wird mit Pellets beheizt. Das ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch günstig. Foto: Urbansky

Berlin gehört zu einer der heiß begehr­ten Städte von vielen Unter­neh­men. Gerade im Bereich der jungen und sehr inno­va­ti­ven Unter­neh­men suchen sich immer mehr dieser Unter­neh­men einen soliden Platz in der Haupt­stadt von Deutsch­land. Das Land ist auf­stre­bend und über­zeugt junge Unter­neh­men nicht nur durch eine gute und güns­tige Steu­er­last und Anreiz­pa­ke­ten, sondern auch durch sehr inter­na­tio­na­les und buntes Flair in der Stadt. Man kann natür­lich auch sehr viele kri­ti­sche Punkte an Berlin finden, aber in Summe ist die Stadt mit durch­aus sehr vielen ver­schie­de­nen posi­ti­ven Eigen­schaf­ten behaf­tet.

Gerade im Bereich von neuer Energie und anwend­ba­ren Formen kann die Stadt begeis­tern.

Diese Sicht­weise ist auch aus mehr­fa­cher Hin­sicht sehr inter­es­sant zu beob­ach­ten. Einer­seits gibt es viele neue und junge Unter­neh­men, die sich im Bereich von erneu­er­ba­ren Unter­neh­men selbst­stän­dig gemacht haben, ande­rer­seits findet aber auch ein Aufbau von neuen Woh­nun­gen statt, die sich dieser Form der Ener­gie­ver­sor­gung, etwa mittels eigener Strom­erzeu­gung durch eine Pho­to­vol­ta­ik­an­lage oder die Wär­me­er­zeu­gung mittels Holz­pel­lets, bedie­nen. Man könnte durch­aus ver­mu­ten, dass die neue Technik gleich Anwen­dung in dem Bereich der Neu­bau­ten in der Stadt Berlin finden. So kann die Büro­ver­mie­tung Berlin auch auf zwei­er­lei Hin­sicht von diesem tollen Trend pro­fi­tie­ren. Einer­seits steigen die Mieten durch die ver­bes­serte Qua­li­tät an, weil die Ver­mie­ter durch die Inves­ti­tio­nen mehr Geld ver­lan­gen können. Aus anderer Sicht ergibt sich aber so auch ein gewis­ser Test in der Praxis, wo die neuen Tech­no­lo­gien etwa zur spar­sa­men Ener­gie­ver­sor­gung, gleich aus­pro­biert werden können. Man muss bei der Suche also auch den Ener­gie­aus­weis des Gebäu­des schauen oder den Ver­mie­ter fragen, wie das Gebäude mit Energie ver­sorgt wird.

Man findet zu diesem Thema in sehr vielen Blogs heiße Dis­kus­sio­nen und gute Fach­bei­träge.

Hier werden neue Ener­gien prä­sen­tiert und die ver­schie­de­nen Berei­che der prak­ti­schen Anwen­dung von den inter­es­sier­ten Lesern und Lese­rin­nen dis­ku­tiert. Dadurch lassen sich auch sehr viele unter­schied­li­che Trends ablei­ten die man so in dieser Form auch nicht durch­brin­gen lassen kann. Inter­es­san­ter­weise gibt es diese Dis­kus­sio­nen auch auf unter­schied­li­cher Ebene. Einer­seits dis­ku­tiert man darüber in Maga­zi­nen zur Bewirt­schaf­tung von Immo­bi­lien, ande­rer­seits ergeben sich auch Fragen bei Berei­chen der Wohn­haus­sa­nie­rung und Bedarfs­er­wei­te­rung. Aber auch im Bereich von Start ups finden Dis­kus­sio­nen zu Agenden der Büro­ver­mie­tung Berlin statt. Man sieht, dass sich die ein­zel­nen Berei­che in unter­schied­li­cher Art und Weise auch ver­bin­den lassen können. Eine sehr inter­es­sante Viel­falt, die sich durch eine breite Auf­stel­lung in einer so inno­va­ti­ven Stadt wie Berlin nur des­we­gen ergeben kann, weil man recht­zei­tig auf die rich­ti­gen Trends gesetzt hat.