Offshore-Windparks wie hier "Arkona" vor Rügen sorgen für ein wachsendes Angebot an Strom aus erneuerbaren Quellen. Das belastet die Netze. Foto: Frank Urbansky

Tras­sen­ausbau als Flaschenhals der Energiewende

von | 27. August 2019

Das Ener­gie­sam­mel­gesetz soll unter anderem den stockenden Netz­ausbau beschleu­nigen. Nötig ist dies, weil sonst Engpässe im Netz drohen. Nur über den Umfang sind sich Experten uneinig. 

Erneu­erbare Energien werden vor allem im Norden und Osten Deutsch­lands produ­ziert, in den indus­tri­ellen Schwer­punkt­re­gionen des Südens jedoch gebraucht. Zu lösen wäre dieses Dilemma entweder mit dezen­tralen Erzeu­gungs­ka­pa­zi­täten vor Ort, die aber gerade in Süddeutschland auf große Vorbe­halte stoßen, oder aber mit neuen Strom­lei­tungen. „Der Tras­sen­ausbau gilt als Flaschenhals der Ener­gie­wende, er schafft die Voraus­setzung zur Markt­in­te­gration der Erneu­er­baren Energien”, bringen dieses Dilemma die Springer-​VS-​Autoren Jan-​Hendrik Kamlage, Ina Richter und Patrizia Nanz in ihrem Buch­ka­pitel An den Grenzen der Bürger­be­tei­ligung: Infor­melle dialog­ori­en­tierte Bürger­be­tei­ligung im Netz­ausbau der Ener­gie­wende auf Seite 627 auf den Punkt.

Haupt­au­genmerk liegt dabei auf den Höchst- und Hoch­span­nungs­netzen, die auf 116.000 Kilo­metern Deutschland durch­ziehen. Das Ener­gie­sam­mel­gesetz, 2018 verab­schiedet, sieht mehrere Varianten für einen beschleu­nigten Ausbau bis 2021 vor, so etwa die Nutzung bishe­riger Trassen sowohl für Gleich- als auch Wechselstrom. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Welt­größte Wärme­pumpe zur Produktion von Wasserdampf

Welt­größte Wärme­pumpe zur Produktion von Wasserdampf

BASF und MAN Energy Solutions wollen eine der weltgrößten Wärmepumpen in Ludwigshafen bauen. Sie soll Abwärme nutzen, um Dampf für die chemische Industrie zu erzeugen. Wasserdampf ist der wichtigste Grundstoff der chemischen Industrie. Sollen chemische Produkte in...

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Die Wärmepumpe wird die Heiztechnologie der Zukunft sein – auch in Gewerbeimmobilien. Der Wärmepumpengipfel Ende Juni, der von der Bundesregierung initiiert wurde, lässt daran kaum Zweifel aufkommen. Die Wärmepumpe an sich ist jedochnicht klimaneutral – der...

Wie PropTechs beim Planen und Bauen von Immo­bilien helfen

Wie PropTechs beim Planen und Bauen von Immo­bilien helfen

Energiekosten, Baupreise, Verwaltung – die Immobilie wird immer teurer, das Geld wird also knapp. Deswegen gilt es mehr denn je, Gebäude günstig zu finanzieren, zu bauen und zu verwalten. PropTechs nehmen genau das in Angriff. "Property Technology" oder kurz...