Offshore-Windparks wie hier "Arkona" vor Rügen sorgen für ein wachsendes Angebot an Strom aus erneuerbaren Quellen. Das belastet die Netze. Foto: Frank Urbansky

Tras­sen­ausbau als Flaschenhals der Energiewende

von | 27. August 2019

Das Ener­gie­sam­mel­gesetz soll unter anderem den stockenden Netz­ausbau beschleu­nigen. Nötig ist dies, weil sonst Engpässe im Netz drohen. Nur über den Umfang sind sich Experten uneinig. 

Erneu­erbare Energien werden vor allem im Norden und Osten Deutsch­lands produ­ziert, in den indus­tri­ellen Schwer­punkt­re­gionen des Südens jedoch gebraucht. Zu lösen wäre dieses Dilemma entweder mit dezen­tralen Erzeu­gungs­ka­pa­zi­täten vor Ort, die aber gerade in Süddeutschland auf große Vorbe­halte stoßen, oder aber mit neuen Strom­lei­tungen. „Der Tras­sen­ausbau gilt als Flaschenhals der Ener­gie­wende, er schafft die Voraus­setzung zur Markt­in­te­gration der Erneu­er­baren Energien”, bringen dieses Dilemma die Springer-​VS-​Autoren Jan-​Hendrik Kamlage, Ina Richter und Patrizia Nanz in ihrem Buch­ka­pitel An den Grenzen der Bürger­be­tei­ligung: Infor­melle dialog­ori­en­tierte Bürger­be­tei­ligung im Netz­ausbau der Ener­gie­wende auf Seite 627 auf den Punkt.

Haupt­au­genmerk liegt dabei auf den Höchst- und Hoch­span­nungs­netzen, die auf 116.000 Kilo­metern Deutschland durch­ziehen. Das Ener­gie­sam­mel­gesetz, 2018 verab­schiedet, sieht mehrere Varianten für einen beschleu­nigten Ausbau bis 2021 vor, so etwa die Nutzung bishe­riger Trassen sowohl für Gleich- als auch Wechselstrom. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
„Diesel­ag­gregate haben mit Holz­ver­gaser eine Zukunft“

Diesel­ag­gregate haben mit Holz­ver­gaser eine Zukunft“

Interview mit Matthias von Senfft, International Sales Manager bei Spanner Re², www.holz-kraft.com Brennstoffspiegel: Wie würden Sie kurz den Vorteil von Holzvergasern gegenüber anderen Heiztechnologien beschrieben? von Senfft: Sie sind effizienter als...

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Die Novellen der Heizkostenverordnung und der Wärmelieferverordnung lassen auf sich warten. Jedoch wurden zuletzt steuerliche Hemmnisse für Wohnungsunternehmen verringert, die ihnen den Energiehandel erschwerten. Für Contractoren ist dies kein bedrohliches Szenario....

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek will den Sonnenreichtum Westafrikas nutzen, um Wasserstoff für Deutschland zu produzieren. Das Projekt hat nur Chancen bei einer echten Partnerschaft. Ohne Wasserstoff wird die Energiewende nicht gelingen. "Der Strombedarf...

Strom aus Strömen

Strom aus Strömen

Wasserkraft ist neben Biomasse die einzige grundlastfähige erneuerbare Energieform. Doch die Ausbaupotenziale für große Pumpspeicher- oder reine Wasserkraftwerke sind begrenzt. Bürger begehren auf, Investoren ziehen sich zurück. Die kleine Variante, etwa...