1 / 1 Beim Neubau des Hessischen Finanzministeriums in Wiesbaden wurde der Passivhausstandard gewählt, da dieser auch einen guten sommerlichen Wärmeschutz bietet. Eine Überhitzung wird unter anderem durch eine automatisierte Dachlüftung vermieden. Foto: Frank Urbansky

Die Vorteile der Schattenwirtschaft

von | 30. Oktober 2023

Spätestens 2050 wird der weltweite Kühl­bedarf den Heiz­bedarf über­steigen – wegen der Klima­er­wärmung. Doch wie lassen sich Gebäude am besten kühlen? Effizient geht das nur, wenn man erst gar keinen großen Kühl­bedarf entstehen lässt, die Wärme also draußen bleibt. Wie das im Idealfall funk­tio­niert, haben Wissen­schaftler untersucht.

Bereits heute zeigt sich der Klima­wandel in Deutschland deutlich: Laut dem Deutschen Wetter­dienst (DWD) stieg die Anzahl der Tage, an denen die Tempe­ratur im mittel zu hoch waren, deutlich an. Waren es in den 1960er-​Jahren noch durch­schnittlich 28 Tage, an denen die Tempe­ratur über 25 Grad Celsius lag, stieg die Zahl bis 2007 auf durch­schnittlich 40 Tage an. In den kommenden Jahr­zehnten wird dieser Wert sehr wahr­scheinlich auf 58 bis 69 Tage ansteigen. Auch die Anzahl der heißen Sommertage mit Tempe­ra­turen über 30 °C hat stark zugenommen.

Stephan Schlitz­berger vom Inge­nieurbüro Hauser (IBH), der im Auftrag der Reprä­sentanz Trans­pa­rente Gebäu­de­hülle (RTG) entspre­chende Simu­la­tionen durch­führte, warnt davor, dass der aktuelle Gebäu­de­be­stand nicht auf diese Entwicklung vorbe­reitet ist und viele Gebäude im Sommer zunehmend über­hitzen werden. …


Gekürzt. Geschrieben für IVV. Erschienen in der Ausgabe 11/​2023. Der voll­ständige Beitrag ist hier zu lesen. Zu einer kosten­freien Probe­ausgabe und zum IVV-​Newsletter geht es hier.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
SF6 wird als Isoliergas Schritt für Schritt abgeschafft

SF6 wird als Isoliergas Schritt für Schritt abgeschafft

Schwefelhexafluorid hat als Isoliergas viele Vorteile, aber einen entscheidenden Nachteil: sein sehr hohes Treibhausgaspotenzial. Deshalb soll es schrittweise aus dem Verkehr gezogen werden. Erste Unternehmen setzen dies bereits um. Schwefelhexafluorid (SF6) ist ein...

Weniger ist manchmal mehr

Weniger ist manchmal mehr

Politische Vorgaben von der EU bis zum Bund stellen Immobilienbesitzer vor schwierige Entscheidungen. Wie soll eine Immobilie in Zukunft ESG-konform, also nachhaltig, beheizt werden? Und ist das auch effizient, sprich bezahlbar? Ausgenommen sind zunächst diejenigen,...

„Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Interview mit Sebastian Herkel, Fraunhofer ISE, Abteilungsleiter energieeffiziente Gebäude. Immobilienwirtschaft: Wie sehen Sie das aktuelle Regelwerk in Bezug auf mehr Effizienz in Immobilien? Sebastian Herkel: Letztes Jahr haben wir ein ziemlich komplexes Regelwerk...

„Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Interview mit Sebastian Herkel, Fraunhofer ISE, Abteilungsleiter energieeffiziente Gebäude. Immobilienwirtschaft: Wie sehen Sie das aktuelle Regelwerk in Bezug auf mehr Effizienz in Immobilien? Sebastian Herkel: Letztes Jahr haben wir ein ziemlich komplexes Regelwerk...