För­der­gel­der: Spei­cher­for­schung bleibt tech­no­lo­gie­of­fen

Endprüfung eines Solarspeichers. Foto: Sonnenbatterie
Endprüfung eines Solarspeichers. Foto: Sonnenbatterie

Die For­schung zu Ener­gie­spei­chern hat die Bun­des­re­gie­rung 2015 mit  61,6 Mil­lio­nen Euro für 373 Pro­jekte unter­stützt. Dar­un­ter wurden 83 Pro­jekte mit einem För­der­mit­tel­an­satz von rund 60,32 Mil­lio­nen Euro wurden neu bewil­ligt. Die Gelder flossen in ver­schie­denste Spei­cher­ar­ten, so der For­schungs­be­richt der Bun­des­re­gie­rung.

Mit der ther­mo­che­mi­schen Wär­me­spei­che­rung, die eine hohe und nahezu ver­lust­freie spe­zi­fi­sche Spei­cher­ka­pa­zi­tät hat, haben sich Wis­sen­schaft­ler des For­schungs­ver­bunds EnEr­Chem beschäf­tigt und Sorp­ti­ons­spei­cher auf Basis von Zeolith-Kugeln für das Behei­zen von Ein- und Mehr­fa­mi­li­en­häu­sern ent­wi­ckelt und erprobt.

Bei Strom­spei­chern war die Inbe­trieb­nahme des „Ener­gie­park Mainz“ ein Höhe­punkt, der mit eine Leis­tung von bis zu 6 MW erneu­er­bar erzeug­ten Strom in Was­ser­stoff umwan­delt – die welt­größte Anlage ihrer Art. Das BMWi unter­stützte dies mit rund 9 Mil­lio­nen Euro inner­halb der For­schungs­in­itia­tive Ener­gie­spei­cher.

Elek­tri­sche Spei­cher in Form von Bat­te­rien erfuh­ren im Jahr 2015 zahl­rei­che Markt­ein­füh­run­gen bei Anwen­dun­gen für Wohn­ge­bäude mit Solar­an­la­gen. Ein Angebot, das von immer mehr Ver­brau­chern aktiv nach­ge­fragt wird ange­sichts der stetig sin­ken­den Kosten für Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen und der stei­gen­den für Strom aus dem Netz. Die For­schung unter­sucht des­we­gen auch die weitere Opti­mie­rung der vor­han­de­nen Systeme.

Ein wich­ti­ges För­der­thema ist dem Bericht nach das Erzeu­gen und das Spei­chern von Was­ser­stoff. Dem wach­sen­den Inter­esse ver­schie­de­ner Her­stel­ler folgend, hat das BMWi im ver­gan­ge­nen Jahr mehrere weg­wei­sende Pro­jekte zu Power-to-Hydrogen und Power-to‑X unter­stützt.

Zu den Spei­cher­tech­no­lo­gien zählen auch Ener­gie­spei­cher von Elek­tro­fahr­zeu­gen. Im Sinne einer tech­no­lo­gie­of­fe­nen Unter­stüt­zung fördert das BMWi hierzu glei­cher­ma­ßen die  Ener­gie­be­reit­stel­lung durch Bat­te­rien, durch Brenn­stoff­zel­len, wie auch durch Hybride (Bat­te­rie, Brenn­stoff­zelle, Ver­bren­nungs­mo­to­ren).


Warum Ener­gie­spei­cher der Effi­zi­enz­schlüs­sel sind, beschreibt Energieblogger-Kollege Olof E. Matthaei hier auf seinem Blog Energie effi­zi­ent sparen.