Power-to-Heat funktioniert ähnlich wie ein Tauchsieder. Foto: Simon. A. Eugster/Wikimedia

Sek­tor­kopp­lung geht auch im Kleinen

8. August 2016 Frank Urbansky 2

Die Sek­tor­kopp­lung, also die Kom­pa­ti­bi­li­tät aller drei großen Ener­gie­be­rei­che Mobi­li­tät, Wärme und Strom­erzeu­gung auf Grund­lage Erneu­er­ba­ren Stroms, geht nicht nur im volks­wirt­schaft­li­chen Maßstab, sondern auch im kleinen.

Die überschüssige Windkraft Schleswig-Holsteins soll im PtH-Feldtest 200 Häuser teilweise beheizen. Foto: Urbansky

Power‐to‐Heat: Pra­xis­test mit 200 Häusern geplant

21. April 2016 Frank Urbansky 1

Ener­gie­ef­fi­zi­enz, zu der auch das Nutzen ansons­ten nicht nutz­ba­rer Energie gehört, ist ja das große Thema der Ber­li­ner Ener­gietage. Power‐to‐Heat (PtH), also die Umwand­lung über­schüs­si­gen Wind‐ und Solar­stroms in Wär­me­en­er­gie, ist eines.