Weniger Stornos dank Digi­ta­li­sie­rung

Komponente für die moderne Haustechniksteuerung: intelligente Verbrauchszähler. Foto: pixabay Smart home, TGA, Haustechnik, Automation, Heizung, Lüftung, Kühlung
intelligenter Verbrauchszähler. Foto: pixabay

Inter­view mit Michael Mokler, Rhein­Ener­gie, Key Account Manager Abrech­nungs­ser­vice

IW: Wie setzen Sie für Ihre Kunden den Smart Meter Rollout und damit die Ver­ar­bei­tung der Kun­den­da­ten um?

Michael Mokler sieht weniger Stornos durch digitalisierte Abrechnung. Foto: Urbansky
Michael Mokler sieht weniger Stornos durch digi­ta­li­sierte Abrech­nung. Foto: Urban­sky

Mokler: Gene­rell arbei­ten wir mit SAP. Auch in einer digi­ta­li­sier­ten Zäh­ler­welt wird ein Groß­teil der Kun­den­da­ten über SAP laufen. Die ent­spre­chend digi­ta­li­sier­ten Daten können wir pro­blem­los in das System ein­pfle­gen. Auch Mie­ter­strom­mo­delle können wir so abbil­den. Doch die Digi­ta­li­sie­rung wird viel klein­tei­li­gere Lösun­gen zulas­sen. Die unsere Kunden im Übrigen ver­stärkt ein­for­dern. Da stößt SAP an seine Grenzen …

Warum ist diese Unter­schei­dung nötig?

SAP ist dafür aus­ge­legt, Mil­lio­nen Kun­den­da­ten zu ver­wal­ten. Beim Smart Mete­ring spre­chen wir anfangs jedoch von 500 oder 1000 Kun­den­da­ten. Da braucht es spe­zi­elle Lösun­gen.

Wie nutzen Sie dabei den Smart Meter Rollout?

Wir haben zusam­men mit EWE und West­fa­len Weser Netz eine Tochter für Dienst­leis­tun­gen rund um intel­li­gente Mess­sys­teme gegrün­det, die GWA­driga. In dem Unter­neh­men bündeln wir unser Know‐how für Gateway‐Administration und Mess­da­ten­ma­nage­ment und stellen es bei‐spielsweise Verteilnetz‐ und Mess­stel­len­be­trei­bern zur Ver­fü­gung. Vor allem wollen wir künftig aber eben nicht nur Strom­da­ten erfas­sen, sondern auch die Heiz­kos­ten­ver­tei­ler mit anbin­den. Daran wie­derum ist ins­be­son­dere der Woh­nungs­wirt­schaft gelegen, die genau solche Modelle sucht. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Immo­bi­li­en­wirt­schaft. Der voll­stän­dige Beitrag erschien in der Nummer 04/2018. Zum Abon­ne­ment der Zeit­schrift Immo­bi­li­en­wirt­schaft geht es hier.

Über den kli­ma­neu­tralen Gebäu­de­be­stand berich­tet Energieblogger‐Kollege Björn Katz hier auf sei­nem Blog Strom­aus­kunft.