Ener­gie­ef­fi­zi­enz: Gesetz­li­che Vor­ga­ben mit Abwär­me­nut­zung erfül­len

Detail der zentralen Lüftungsanlage, in der die Abwärme rückgewonnen und direkt mittels Wärmeübertrager mit der Frischluft wieder in die Wohnungen abgegeben wird. Foto: Schulze / WoBa
Detail der zentralen Lüftungsanlage, in der die Abwärme rückgewonnen und direkt mittels Wärmeübertrager mit der Frischluft wieder in die Wohnungen abgegeben wird. Foto: Schulze / WoBa

In der Woh­nungs­wirt­schaft ist die Nutzung von Abwärme schon lange bekannt. Ins­be­son­dere in Wohn­ge­bäu­den mit Lüf­tungs­an­la­gen handelt es sich dabei ledig­lich um eine kleine tech­ni­sche Her­aus­for­de­rung.

Doch es gibt noch andere Lösun­gen – und ohne die wird es in Zukunft kaum mehr möglich sein, die hohen Stan­dards der Ener­gie­ef­fi­zi­enz zu erfül­len.

Egal, welches Zukunfts­sze­na­rio sich mit der Wär­me­wende befasst – die Abwär­me­nut­zung hat immer einen festen Platz. Nach einer Studie der Uni­ver­si­tät Stutt­gart sind zwar 24 Prozent aller Wohn­ge­bäude in Europa mit Lüf­tungs­an­la­gen aus­ge­stat­tet. Doch nur 1,5 Prozent nutzen die Abwärme, obwohl dies tech­nisch einfach umzu­set­zen wäre – etwa mittels Wär­me­pumpe oder VRF‐Technologie. …

Abwärme hat also im Wohn­be­reich ein großes Poten­zial. Ihre Nutzung ist zum einen effi­zi­ent. Denn die Energie, die genutzt wird, ist nun mal erzeugt und würde andern­falls ohne wei­te­ren Nutzen an die Umwelt abge­ge­ben werden. Zum anderen lassen sich mit ihr gesetz­li­che Anfor­de­run­gen wie die Ener­gie­Ein­spar­Veror­dung (EnEV) sehr gut erfül­len.

In der Woh­nungs­wirt­schaft ist dies bekannt. Ins­be­son­dere in diesem Bereich wächst der Absatz dieser Anlagen stetig. Nach Angaben des Bun­des­ver­ban­des der Deut­schen Hei­zungs­in­dus­trie (BDH) stieg die Zahl neu instal­lier­ter zen­tra­ler Lüf­tungs­an­la­gen 2017 im Ver­gleich zum Vorjahr um 53.000 oder acht Prozent an. Bei den dezen­tra­len Lüf­tungs­an­la­gen waren es sogar 179.000, ein Plus von 23 Prozent. …


Geschrie­ben für Die Woh­nungs­wirt­schaft. Der voll­stän­dige Beitrag erschien in der Nummer 06/2018.  Zum Abon­ne­ment der Zeit­schrift Die Woh­nungs­wirt­schaft geht es hier.

Ein Beitrag, wie die Zukunft der Wär­me­netze aus­se­hen könnte, haben meine Energieblogger‐Kollegen von Eco­quent Posi­ti­ons hier ver­fasst.