Klicksystem für eine Flächenheizung, das anschließend mit Estrich übergossen wird. Foto: Uponor

Flächen­heizung sorgt für Effizienz bei Neubau und Sanierung

von | 11. Juli 2018

Die Wärme­wende ist nur mit höherer Effizienz bei Wärme­er­zeugung und ‑verteilung zu schaffen. Flächen­hei­zungen erreichen das mit niedrigen Vorlauf­tem­pe­ra­turen. Im besten Fall können sie auch kühlen.

Eine sehr effi­ziente Kombi­nation besteht aus einer Wärme­pumpe und einer Flächen­heizung. „Wärme­pum­pen­systeme (WPS) zur Nutzung von Umwelt­wärme (erd- oder luft­ge­bunden) stellen im Neubau­be­reich den heutigen Stand der Technik dar, wo sie aufgrund der geringen benö­tigten (Vorlauf-)Temperaturen (bei Flächen­hei­zungen: ca. 3040 ◦C; zum Vergleich: 5575 ◦C bei konven­tio­nellen Heiz­körpern) moderner Heiz­systeme besonders effizient sind”, beschreiben dies die Springer Spektrum-​Autoren Björn-​Martin Kurzrock und Tillman Gauer in ihrem Buch­ka­pitel Bedeutung der Ober­flä­chen­nahen Geothermie für Immo­bilien auf Seite 36.

Inzwi­schen haben die Wärme­pumpen sogar der Erdgas­heizung in Deutschland den Rang abge­laufen, was die Instal­la­tionen im Neubau betrifft. Nach Angaben des Statis­ti­schen Bundes­amtes wurden 2017 bei 43 Prozent aller geneh­migten neuen Wohn­ge­bäude Wärme­pumpen eingebaut und in aller Regel mit Flächen­hei­zungen kombi­niert. Erdgas kam auf 42 Prozent. Im ersten Quartal 2018 setzte sich diese Entwicklung fort. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Mit den Zielen der Ener­gie­wende beschäf­tigt sich Energieblogger-​Kollege Björn Katz hier auf sei­nem Blog Strom­aus­kunft.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
„Diesel­ag­gregate haben mit Holz­ver­gaser eine Zukunft“

Diesel­ag­gregate haben mit Holz­ver­gaser eine Zukunft“

Interview mit Matthias von Senfft, International Sales Manager bei Spanner Re², www.holz-kraft.com Brennstoffspiegel: Wie würden Sie kurz den Vorteil von Holzvergasern gegenüber anderen Heiztechnologien beschrieben? von Senfft: Sie sind effizienter als...

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Die Novellen der Heizkostenverordnung und der Wärmelieferverordnung lassen auf sich warten. Jedoch wurden zuletzt steuerliche Hemmnisse für Wohnungsunternehmen verringert, die ihnen den Energiehandel erschwerten. Für Contractoren ist dies kein bedrohliches Szenario....

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek will den Sonnenreichtum Westafrikas nutzen, um Wasserstoff für Deutschland zu produzieren. Das Projekt hat nur Chancen bei einer echten Partnerschaft. Ohne Wasserstoff wird die Energiewende nicht gelingen. "Der Strombedarf...

Strom aus Strömen

Strom aus Strömen

Wasserkraft ist neben Biomasse die einzige grundlastfähige erneuerbare Energieform. Doch die Ausbaupotenziale für große Pumpspeicher- oder reine Wasserkraftwerke sind begrenzt. Bürger begehren auf, Investoren ziehen sich zurück. Die kleine Variante, etwa...