Die Querschnitte von Doppel-U-Rohrsonde (1), Koaxialsonde (2) und Ringrohrsonde (3) zeigen den großen Unterschied hinsichtlich der Oberfläche im Inneren der Sonde, die für den Wärmetausch zur Verfügung steht. Grafik: Rolf Michael Wagner / Energiemetropole Leipzig - Clusterteam Solar

Ring­rohr­sonden machen Erdwär­me­pumpen effizienter

von | 25. Oktober 2018

Erdwär­me­pumpen nutzen die Umge­bungs­wärme. Ring­rohr­sonden vergrößern gegenüber herkömm­lichen U‑Rohrsonden die Ober­fläche für den Wärme­übertrag drastisch und sind deswegen effizienter.

Erdwär­me­sonden sind im Vergleich zu Luft-​Wasser-​Wärmepumpen effi­zi­enter, da die Boden­tem­pe­ratur konstanter ist als die Luft­tem­pe­ratur und im Gegensatz zur Luft das Erdreich sehr gut Wärme einspei­chern kann. „Der solare Wärme­eintrag in den Boden beträgt bis zu 1000 W/​m2, ist aber stark von Jahreszeit, Tageszeit, Bewölkung und ander­wei­tiger Beschattung sowie Über­bauung abhängig”, beschreiben dies auf Seite 665 ihres Buch­ka­pitels Ober­flä­chennahe Geothermie die Springer Spektrum-​Autoren Marco Lich­ten­berger und Wolfgang Dachroth.

Einen Effi­zi­enz­schub kann die Erdwär­me­pumpe durch eine besondere Konstruktion der Sonde bekommen. Statt der üblichen U- und Doppel-​U-​Rohre verlaufen in der Ring­rohr­sonde mehrere Leitungen. Damit vergrößern sie die Ober­fläche, die für den Übertrag der Erdwärme auf die Wärme­trä­ger­flüs­sigkeit zur Verfügung steht.

Die Ring­rohr­sonde kann so die beson­deren Anfor­de­rungen, die an eine Erdwär­me­pumpe gestellt werden, sehr gut erfüllen. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Mit den Zielen der Ener­gie­wende beschäf­tigt sich Energieblogger-​Kollege Björn Katz hier auf sei­nem Blog Stromauskunft.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Welt­größte Wärme­pumpe zur Produktion von Wasserdampf

Welt­größte Wärme­pumpe zur Produktion von Wasserdampf

BASF und MAN Energy Solutions wollen eine der weltgrößten Wärmepumpen in Ludwigshafen bauen. Sie soll Abwärme nutzen, um Dampf für die chemische Industrie zu erzeugen. Wasserdampf ist der wichtigste Grundstoff der chemischen Industrie. Sollen chemische Produkte in...

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Die Wärmepumpe wird die Heiztechnologie der Zukunft sein – auch in Gewerbeimmobilien. Der Wärmepumpengipfel Ende Juni, der von der Bundesregierung initiiert wurde, lässt daran kaum Zweifel aufkommen. Die Wärmepumpe an sich ist jedochnicht klimaneutral – der...

Wie PropTechs beim Planen und Bauen von Immo­bilien helfen

Wie PropTechs beim Planen und Bauen von Immo­bilien helfen

Energiekosten, Baupreise, Verwaltung – die Immobilie wird immer teurer, das Geld wird also knapp. Deswegen gilt es mehr denn je, Gebäude günstig zu finanzieren, zu bauen und zu verwalten. PropTechs nehmen genau das in Angriff. "Property Technology" oder kurz...