Mit LEDs ausgerüstete Produktionshalle. Die Energieeinsparungen betrugen gut 70 Prozent und amortisierten nach wenigen Monaten die Investition. Foto: Waldmann

T8-​Leuchtstoffröhren stehen vor dem Aus

von | 8. November 2018

EU-​Restriktionen zur Ener­gie­ein­sparung trafen schon Glüh­lampen und Halo­gen­leuchten. Auch den Leucht­stoff­röhren könnte ein ähnliches Schicksal bevor­stehen. Doch ihnen droht auch wirt­schaftlich das Aus.

Mit Beginn des Monats September trat in der EU ein Produk­ti­ons­verbot für Halo­gen­leuchten in Kraft. Nach dem Verbot von Glüh­lampen ist dies die nächste Stufe hin zu mehr Ener­gie­ef­fi­zienz im Beleuch­tungs­sektor. „Beispiels­weise kann der Strom­ver­brauch durch den Einsatz von Ener­gie­spar­lampen (z. B. LED-​Technik) anstatt konven­tio­neller Leucht­stoff­röhren mit vertret­baren Inves­ti­ti­ons­kosten reduziert werden”, beschreiben die Springer Vieweg-​Autoren Joachim Hirschner, Henric Hahr und Katharina Klein­schrot die Vorteile auf Seite 19 ihres Buch­ka­pitels Leis­tungsbild Gebäudemanagement.

Gerade den T8-​Leuchtstoffröhren, die in öffent­lichen Gebäuden und Büro­im­mo­bilien sehr verbreitet sind, droht also auch aus wirt­schaft­lichen Gründen das Aus. Hinzu kommt, dass die EU – ähnlich wie bei anderen Leucht­körpern – ein Verbot erwirken könnte. Darüber wird jeden­falls in der Branche heftig speku­liert. Das vermutet zum Beispiel Arndt Neffgen, beim Ener­gie­ver­sorger Suewag zuständig für die Planung von Beleuchtungssystemen. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Mit den Zielen der Ener­gie­wende beschäf­tigt sich Energieblogger-​Kollege Björn Katz hier auf sei­nem Blog Stromauskunft.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Welt­größte Wärme­pumpe zur Produktion von Wasserdampf

Welt­größte Wärme­pumpe zur Produktion von Wasserdampf

BASF und MAN Energy Solutions wollen eine der weltgrößten Wärmepumpen in Ludwigshafen bauen. Sie soll Abwärme nutzen, um Dampf für die chemische Industrie zu erzeugen. Wasserdampf ist der wichtigste Grundstoff der chemischen Industrie. Sollen chemische Produkte in...

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Die Wärmepumpe wird die Heiztechnologie der Zukunft sein – auch in Gewerbeimmobilien. Der Wärmepumpengipfel Ende Juni, der von der Bundesregierung initiiert wurde, lässt daran kaum Zweifel aufkommen. Die Wärmepumpe an sich ist jedochnicht klimaneutral – der...

Wie PropTechs beim Planen und Bauen von Immo­bilien helfen

Wie PropTechs beim Planen und Bauen von Immo­bilien helfen

Energiekosten, Baupreise, Verwaltung – die Immobilie wird immer teurer, das Geld wird also knapp. Deswegen gilt es mehr denn je, Gebäude günstig zu finanzieren, zu bauen und zu verwalten. PropTechs nehmen genau das in Angriff. "Property Technology" oder kurz...