Soll der Kühlbedarf in Zukunft gedeckt werden, müssen Kompressionskältemaschinen effizienter oder durch andere Technologien ersetzt werden. Foto: Urbansky

2050 wird der Kühl­bedarf größer als der Heiz­bedarf sein

von | 20. Dezember 2018

In 30 Jahren wird weltweit der Bedarf an Kühlung den an Heizung über­steigen. Derzeit muss für die gleiche Kühl­leistung das Dreifache an Energie aufge­wendet werden. Es bedarf effi­zi­en­terer Lösungen.

Gebäude in Mittel­europa müssen meist nur im Sommer gekühlt werden. In südli­cheren Gefilden ist es jedoch anders. Doch was versteht man überhaupt unter Kühl­bedarf? „Der Kühl­bedarf wird aus dem Anteil der „für Heiz­zwecke nicht nutzbaren Wärme­ein­träge” ermittelt. Für gekühlte Gebäude stellt dieser Teil der Wärme­ge­winne diejenige Wärme­menge dar, die durch die Kühlung abgeführt werden muss”, definiert dies Springer Vieweg-​Autor Anton Maas in seinem Buch­ka­pitel Wärme- und Ener­gie­bi­lanzen auf Seite 89.

Schät­zungen gehen davon aus, dass durch Klima­er­wärmung und wach­senden Wohlstand der Kühl­bedarf den Wärme­bedarf im Jahr 2050 weltweit über­steigen wird. Derzeit erfolgt die Kühlung von Gebäuden vor allem mittels Kompres­si­ons­ma­schinen – doch diese benötigen etwa dreimal so viel Energie wie eine Heizung mit vergleich­barer Leistung. …

Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Hürden auf dem Wunsiedler Weg

Hürden auf dem Wunsiedler Weg

Die Wasserstoffanlage in Wunsieldel produziert derzeit kein grünes Gas. Die Gewinnabschöpfung für Stromerzeuger macht den Betrieb unrentabel. Die erstaunliche Geschichte eines Vorzeigeprojekts der Energiewende. Im oberfränkischen Wunsiedel steht eine der größten...

Ohne flexibles Netz­ma­nagement keine Stromwende

Ohne flexibles Netz­ma­nagement keine Stromwende

Wind und Sonne liefern fluktuierend Energie. Ein Stromnetz muss daher mit ausgeklügeltem Management und einer großen Flexibilität ausgestattet sein, um dies zu bewältigen. Die Lasten im Stromnetz bedürfen durch wachsende Unterschiede in Angebot (Windkraft, Solarstrom)...

GEG-​Novelle verschärft ab 2024 Heizkessel-Austauschpflichten

GEG-​Novelle verschärft ab 2024 Heizkessel-Austauschpflichten

Die derzeit heftig diskutierte Novelle des Gebäudeenergiegesetzes will den Austausch fossiler Heizsysteme beschleunigen. Das könnte auf einen dafür nicht vorbereiteten Markt treffen. Mit Hilfe von Gesetzen soll die Energiewende beschleunigt werden. "Im Zuge von...

GEG-​Novelle verschärft ab 2024 Heizkessel-Austauschpflichten

GEG-​Novelle verschärft ab 2024 Heizkessel-Austauschpflichten

Die derzeit heftig diskutierte Novelle des Gebäudeenergiegesetzes will den Austausch fossiler Heizsysteme beschleunigen. Das könnte auf einen dafür nicht vorbereiteten Markt treffen. Mit Hilfe von Gesetzen soll die Energiewende beschleunigt werden. "Im Zuge von...