Regelmäßige Wartungen und Auswechseln alter Komponenten, etwa energetisch ineffizienter Ventilatoren, sorgen für mehr Effizienz bei Lüftungs- und Klimaanlagen. Foto: Mitsubishi

Lüftungs­systeme durch Wartung effi­zi­enter machen

von | 28. Februar 2019

Lüftungs­systeme und Klima­an­lagen sorgen für ein ange­nehmes Raumklima, aber auch für höhere Ener­gie­ver­bräuche. Diese jedoch können mit genau geplanten und regel­mäßig gewar­teten Anlagen minimiert werden.

Lüftungs­systeme und Klima­an­lagen sind aus dem modernen Bauwesen nicht wegzu­denken. Doch diese Anlagen benötigen Energie. Deswegen ist ihr effi­zi­enter Betrieb wichtig. „Die Raum­luft­führung ist wesentlich für die Lüftungs­ef­fi­zienz. Dabei ist es grund­sätzlich wichtig, dass die erfor­der­liche Außenluft nicht im Kurz­schluss ungenutzt am Aufent­halts­be­reich vorbei­strömt, sondern die vorhandene Raumluft ersetzt. Es werden bei der Luft­führung drei grund­sätz­liche Strö­mungs­formen unter­schieden: Verdrängungs‑, Verdünnungs- und Kurz­schluss­strömung. Von diesen Strö­mungs­formen hat die Verdrän­gungs­strömung die beste und die Kurz­schluss­strömung die schlech­teste Lüftungs­ef­fi­zienz“, beschreibt Springer-​Autor Hartmut Frey in seinem Buch­ka­pitel Innen­kli­ma­er­zeugung ohne separates Heizungs­system und ohne Klima­anlage auf Seite 303 die Wich­tigkeit und verschiedene Möglich­keiten der Lüftung.

Die Effizienz einer Lüftungs- oder Klima­anlage hängt immer vom Ener­gie­ver­brauch ab, und zwar nicht nur von dem der Anlage selbst, sondern des gesamten Gebäudes. Hat das Gebäude einen hohen ener­ge­ti­schen Standard, also etwa durch Dämmung, kann die Klima­anlage kleiner ausfallen, da die Dämmung auch den sommer­lichen Wärme­schutz teilweise mit übernimmt. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Poten­ziale von Smart Metern

Poten­ziale von Smart Metern

Der Smart-Meter-Roll-out rollt, wenn auch schleppend. Bei explodierenden Energiepreisen bietet er die Chance, nicht nur die Stromverbräuche effizient zu überwachen, sondern auch die Wärme. Das beweisen zahlreiche bereits realisierte Projekte. Nachdem der für 2017...

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Die Wärmepumpe wird die Heiztechnologie der Zukunft sein – auch in Gewerbeimmobilien. Der Wärmepumpengipfel Ende Juni, der von der Bundesregierung initiiert wurde, lässt daran kaum Zweifel aufkommen. Die Wärmepumpe an sich ist jedochnicht klimaneutral – der...

Heizöl, Diesel und LPG im Katastrophenschutz

Heizöl, Diesel und LPG im Katastrophenschutz

Dezentral anwendbare Energien helfen auch in Katastrophenfällen. Ein Brennstofftank und ein Aggregat sind schnell am Schadensort installiert und können Strom und Wärme liefern. Flüssige Brennstoffe sind dabei unentbehrlich – und werden das auch in Zukunft sein....

Wie ein moderner Brand­schutz funktioniert

Wie ein moderner Brand­schutz funktioniert

Rauchmelder sind in Wohngebäuden Pflicht. Idealerweise werden sie mit Sprinkleranlagen und Rauchabzugsanlagen automatisiert gekoppelt. Auch automatisierte Alarmauslösung und Fehlalarm-Check mittels Kameras könnten zum Standard gehören und Schäden am Bauwerk...