Tech­ni­sche Gebäu­de­aus­rüs­tung: Schalt­schränke zu Punkt­wol­ken

Digitalisierte Steuerung ist auch bei Entrauchern möglich. Foto: Hosch
Digitalisierte Steuerung ist auch bei Entrauchern möglich. Foto: Hosch

Alle Kom­po­nen­ten einer Tech­ni­schen Gebäu­de­aus­rüs­tung (TGA) lassen sich digi­ta­li­sie­ren. Auf der Welt­leit­messe ISH für Wasser, Wärme, Klima in Frank­furt werden im März für die gesamte Branche poten­zi­elle Lösun­gen vor­ge­stellt. Das inter­na­tio­nale Bran­chenevent zeigt unter anderem auch, wie Immo­bi­lien smart, sicher und effi­zi­ent erbaut und ver­wal­tet werden können.
Worin sind Europa und Deutsch­land welt­weit führend, fragt die Messe Frank­furt zur ISH. …

Alle Kom­po­nen­ten der Gebäu­de­tech­nik lassen sich digi­ta­li­sie­ren

Digi­ta­li­sie­ren lässt sich alles. Planer und Betrei­ber von Immo­bi­lien müssen dafür an einer gemein­sa­men Stra­te­gie arbei­ten. Meist wird dies sehr sinn­voll sein. Denn der Aufwand, ein nor­ma­les „Ding“, sprich eine TGA‐Komponente, in ein Inter­net of Things (IoT) ein­zu­bin­den, wird immer gerin­ger.

Doch Art und Umfang dieser Kom­mu­ni­ka­tion sind nicht Selbst­zweck, sondern folgen ziel­ge­rich­tet meist meh­re­ren Auf­ga­ben“, sagt Clemens Schi­ckel, tech­ni­scher Refe­rent des BTGA – Bun­des­in­dus­trie­ver­band Tech­ni­sche Gebäu­de­aus­rüs­tung. Dazu könnte die Steue­rung einer Anlage gehören, aber auch die über­ge­ord­nete Steue­rung eines gesam­ten Gebäu­des. Grund­le­gende Vor­aus­set­zung, so Schi­ckel, sei die Mög­lich­keit zum Daten­aus­tausch – ent­we­der per Kabel oder mittels Funk­sys­te­men. Vor­rei­ter sieht Schi­ckel bei indus­tri­ell genutz­ten Gebäu­den …


Gekürzt. Geschrie­ben für Immo­bi­li­en­wirt­schaft. Der voll­stän­dige Beitrag erschien in der Nummer 03/2019. Zum Abon­ne­ment der Zeit­schrift Immo­bi­li­en­wirt­schaft geht es hier.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*