LED-Lichtsysteme sorgen für mehr Gesund­heit

Die Nachbildung von Tageslicht und insgesamt natürliche Lichtverhältnisse fördern das Wohlbefinden der Mitarbeiter. Foto: Waldmann
Die Nachbildung von Tageslicht und insgesamt natürliche Lichtverhältnisse fördern das Wohlbefinden der Mitarbeiter. Foto: Waldmann

Die LED-Technik löst bis­he­rige Lösun­gen, meist auf Edel­gas­ba­sis, ab. Das sorgt für mehr Ener­gie­ef­fi­zi­enz und für eine bessere Gesund­heit der Mit­ar­bei­ter durch Imi­tie­rung von natür­li­chem Licht.

Die LED-Technik (light-emitting diode, licht­emit­tie­rende Diode) löst nach und nach in Gewerbe, Handel und Indus­trie die bisher weit­ver­brei­tete Halogen-Technik ab. Dafür spre­chen nicht nur der gerin­gere Ener­gie­be­darf, eine bessere Steue­rung sowie die Mög­lich­kei­ten einer digi­ta­len Ein­bin­dung. »Wie beein­flus­sen Licht, Tem­pe­ra­tur oder andere Fak­to­ren das Kauf­ver­hal­ten der Kunden? Aus der For­schung ist bekannt, dass zum Bei­spiel das Licht den Ver­bleib im Shop wesent­lich beein­flus­sen kann«, beschreibt Sprin­ger Gabler-Autor Marc Knoppe in seinem Buch­ka­pi­tel Kun­den­er­leb­nis und digi­tale Inno­va­tio­nen als Treiber erfolg­rei­cher Geschäfts­mo­delle auf Seite 17 eine Mög­lich­keit, wie die LED noch besser genutzt werden können.

Gerade das Wohl­be­fin­den der Kunden im Ein­zel­han­del, das hier als Bei­spiel dient, weist noch auf einen wei­te­ren Aspekt hin, den nur LED mit sich bringen: Das so erzeugte Licht ist weit­ge­hend varia­bel hin­sicht­lich Inten­si­tät und Farb­lich­keit. Das wie­derum kann genutzt werden, um den Mit­ar­bei­tern etwa in Büro- oder Gewer­be­ge­bäu­den ein Licht zu bieten, das diese nicht nur als ange­nehm emp­fin­gen, sondern das auch der Gesund­heit för­der­lich ist. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.