Neue Pla­nungs­hilfe für Gebäu­de­au­to­ma­tion

Grundrissplanung mit Automationssymbolen. Grafiken: IGT
Grundrissplanung mit Automationssymbolen. Grafiken: IGT

Das Mün­che­ner IGT – Insti­tut für Gebäu­de­tech­no­lo­gie gibt monat­lich Tipps heraus, mit denen Mietern, Ver­wal­tern und TGA-Ver­ant­wort­li­chen die Steue­rung der Haus­tech­nik leicht gemacht werden soll. Im August nun befas­sten sich die For­scher mit der Planung einer Gebäu­de­au­to­ma­tion.

Die Anfor­de­run­gen an Gebäude hin­sicht­lich Ener­gie­ef­fi­zi­enz, Sicher­heit und Komfort wachsen ständig. Beson­ders nimmt die Anfor­de­rung zu, dass sich Gebäude fle­xi­bel auf die Nutzung ein­stel­len (u.a. durch die EPBD2018). Diese Anfor­de­run­gen werden von der Gebäu­de­au­to­ma­tion erfüllt– sofern diese korrekt geplant wird. Als emp­feh­lens­wer­tes Doku­ment gibt es eine Pla­nungs­hilfe der AMEV (Arbeits­kreis Maschinen- und Elek­tro­tech­nik staat­li­cher und kom­mu­na­ler Ver­wal­tun­gen), die aktua­li­siert und mit prak­ti­schen Anwen­dungs­hin­wei­sen ergänzt wurde.

Fokus: Öffent­li­che Gebäude und über­grei­fend für alle Gewerke

Der offi­zi­elle Titel der Pla­nungs­hilfe lautet „Planung, Aus­füh­rung und Betrieb der Gebäu­de­au­to­ma­tion in öffent­li­chen Gebäu­den“. Damit wird ersicht­lich, dass der Inhalt ins­be­son­dere für größere, anspruchs­volle Gebäude inklu­sive der dort übli­chen Anla­gen­au­to­ma­tion (d.h. Auto­ma­tion von Heizungs‑, Lüftungs- und Kli­ma­an­la­gen) gedacht ist. Dies ist deshalb beson­ders sinn­voll, da diese Anla­gen­be­rei­che meist nicht über­ge­ord­net, sondern oft durch unter­schied­li­che Planer und womög­lich auch zeit­lich ver­setzt geplant werden. Dabei ist gerade das Zusam­men­spiel aller grö­ße­ren Anla­gen­kom­po­nen­ten für die ganz­heit­li­che Ener­gie­ef­fi­zi­enz von ent­schei­den­der Bedeu­tung.

Die Pla­nungs­hilfe richtet sich sowohl an die TGA-Planer (TGA: Tech­ni­sche Gebäu­de­aus­rüs­tung) als auch an die Faci­lity Manager bzw. Betrei­ber der Gebäu­de­au­to­ma­ti­ons­sys­teme. Neben einer guten Über­sicht über die wesent­li­chen Aspekte der Gebäu­de­au­to­ma­tion (Sys­tem­ar­chi­tek­tu­ren, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­in­fra­struk­tur etc.) sind viele Infor­ma­tio­nen inkl. Check­lis­ten für die Pro­zesse der Aus­schrei­bung, Inbe­trieb­nahme und Abnahme ent­hal­ten. Zu den ein­zel­nen Pla­nungs­pha­sen der HOAI sind bei­spiel­hafte Leis­tungs­bil­der auf­ge­führt und zudem Datenpunkt-Kostenkennwerte zur früh­zei­ti­gen Abschät­zung der Gesamt­kos­ten ent­hal­ten.

Die Pla­nungs­hilfe steht hier zum Down­load zur Ver­fü­gung.

Der Tipp des Monats des IGT kann hier voll­stän­dig gelesen wer­den.