Eine thermografische Aufnahme zeigt die in Kunststoffsträngen enthaltene Wärmeenergie, die durch Kühlanlagen wieder entzogen werden muss. Grafik: KunststoffZentrum SKZ

Zuse-​Forschung für Abwär­me­nutzung in Industrie und Gebäude

von | 20. Januar 2020

Die Nutzung von Abwärme ist eine Schlüs­sel­tech­no­logie für die Wärme­wende, die nur mit hohen Ener­gie­ein­spa­rungen gelingen kann. Zwei Forschungs­vor­haben der Zuse-​Gemeinschaft zielen darauf ab.

Abwär­me­nutzung ist in der Industrie bereits ein viel genutztes Mittel der Ener­gie­ein­sparung. Mit „Über­tragung der Prozess­wärme zur Vorwärmung des Materials, um so die bereit zu stellende Erwär­mungs­en­ergie zu redu­zieren“, beschreiben die Springer Vieweg-​Autoren Markus Blesl und Alois Kessler in ihrem Buch­ka­pitel auf Seite 390 eine häufig genutzte Methode.

Zwei Forschungs­vor­haben der Zuse-​Gemeinschaft, die im Gegensatz zu anderen Forschungs­or­ga­ni­sa­tionen rein privat finan­ziert wird, wollen weitere Poten­ziale bei der Abwär­me­nutzung und bei der Kühlung von Gebäuden heben. Eines davon zählt auf die chemische Industrie, das andere auf den Gebäu­de­be­reich. Bei beiden Projekten ist das Kunststoff-​Zentrum (SKZ) in Halle an der Saale federführend. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Holz­ver­gaser: Comeback einer totge­glaubten Technologie

Holz­ver­gaser: Comeback einer totge­glaubten Technologie

Holzvergaser gibt es schon seit gut 130 Jahren, als sie die industrielle Revolution in England befeuerten. In der Nachkriegszeit eine probate Lösung, um dem Treibstoffmangel im Verkehrssektor zu begegnen. Heutzutage dienen sie als Heizlösung insbesondere dort, wo viel...

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Die Novellen der Heizkostenverordnung und der Wärmelieferverordnung lassen auf sich warten. Jedoch wurden zuletzt steuerliche Hemmnisse für Wohnungsunternehmen verringert, die ihnen den Energiehandel erschwerten. Für Contractoren ist dies kein bedrohliches Szenario....

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek will den Sonnenreichtum Westafrikas nutzen, um Wasserstoff für Deutschland zu produzieren. Das Projekt hat nur Chancen bei einer echten Partnerschaft. Ohne Wasserstoff wird die Energiewende nicht gelingen. "Der Strombedarf...

Strom aus Strömen

Strom aus Strömen

Wasserkraft ist neben Biomasse die einzige grundlastfähige erneuerbare Energieform. Doch die Ausbaupotenziale für große Pumpspeicher- oder reine Wasserkraftwerke sind begrenzt. Bürger begehren auf, Investoren ziehen sich zurück. Die kleine Variante, etwa...