Die Bakterien (grün) sind in einem Kompositmaterial aus Kohlenstoff-Nanoröhrchen (grau) und Kieselsäure-Nanopartikeln (lila), verwoben mit DNA (blau), eingebettet. Foto: Niemeyer-Lab, KIT

Bakterien könnten als Cyborgs einge­setzt werden

von | 5. Oktober 2020

Bakterien, die in der Lage sind, elek­trische Energie zu produ­zieren, könnten als Cyborgs etwa in Brenn­stoff­zellen, Biosen­soren oder Biore­ak­toren einge­setzt werden. Am KIT wird dies gerade erforscht.

Bakterien werden heut­zutage schon vielfach zur Ener­gie­ge­winnung einge­setzt. „Viele Bakte­ri­en­arten, die auch im Belebt­schlamm auf Klär­an­lagen vorkommen, nutzen PHA (Poly­hy­dro­xyal­ka­noate, Anm. d. Red.) als zell­in­ternen Kohlenstoff- und Ener­gie­speicher”, beschreiben die Springer-​Autoren Thomas Uhrig, Julia Zimmer, Florian Rankenhohn und Heidrun Steinmetz im Zeit­schrif­ten­beitrag Biopo­ly­mer­pro­duktion aus Abwas­ser­strömen für eine kreis­lauf­ori­en­tierte Sied­lungs­was­ser­wirt­schaft auf Seite 14 eine der zugrun­de­lie­genden Eigenschaften.

Die Nutzung von Bakterien, um Gär- und Pflan­zen­reste in Methan umzu­wandeln, wird deswegen auch in Biogas­an­lagen genutzt – und das schon heute im indus­tri­ellen Maßstab. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Holz­ver­gaser: Comeback einer totge­glaubten Technologie

Holz­ver­gaser: Comeback einer totge­glaubten Technologie

Holzvergaser gibt es schon seit gut 130 Jahren, als sie die industrielle Revolution in England befeuerten. In der Nachkriegszeit eine probate Lösung, um dem Treibstoffmangel im Verkehrssektor zu begegnen. Heutzutage dienen sie als Heizlösung insbesondere dort, wo viel...

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Die Novellen der Heizkostenverordnung und der Wärmelieferverordnung lassen auf sich warten. Jedoch wurden zuletzt steuerliche Hemmnisse für Wohnungsunternehmen verringert, die ihnen den Energiehandel erschwerten. Für Contractoren ist dies kein bedrohliches Szenario....

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek will den Sonnenreichtum Westafrikas nutzen, um Wasserstoff für Deutschland zu produzieren. Das Projekt hat nur Chancen bei einer echten Partnerschaft. Ohne Wasserstoff wird die Energiewende nicht gelingen. "Der Strombedarf...

Strom aus Strömen

Strom aus Strömen

Wasserkraft ist neben Biomasse die einzige grundlastfähige erneuerbare Energieform. Doch die Ausbaupotenziale für große Pumpspeicher- oder reine Wasserkraftwerke sind begrenzt. Bürger begehren auf, Investoren ziehen sich zurück. Die kleine Variante, etwa...