Auch durch intensive Landwirtschaft nimmt die Artenvielfalt der Pflanzen in Deutschland ab. Foto: Frank Urbansky

Pflan­zen­vielfalt in Deutschland nimmt drastisch ab

von | 29. März 2021

Bei über 70 Prozent von mehr als 2000 unter­suchten Arten sind in den letzten 60 Jahren deutsch­landweit Rückgänge zu beob­achten. Das wurde im Programm sMon – Biodi­ver­si­täts­trends in Deutschland ermittelt.

Die Pflan­zen­vielfalt in Deutschland ist auf dem Rückzug. „Zuneh­mende Düngung erhöht […] zwar die Produk­ti­vität, aber verringert die Pflan­zen­ar­ten­vielfalt […]. Der Effekt hängt nicht nur von der Menge, sondern auch von der Art des einge­setzten Düngers ab. So scheinen orga­nische Dünger die Pflan­zen­vielfalt weniger zu beein­träch­tigen als mine­ra­lische Dünger“, benennen die Springer-​Vieweg-​Autoren N. Wrage-​Mönnig, C. Bisgwa und A. Graunke in ihrem Buch­ka­pitel Die Deich­be­grünung unter ökolo­gi­schen Gesichts­punkten auf Seite 51 einen der Gründe.

Das Projekt sMon, das Biodi­ver­si­täts­trends in Deutschland unter­sucht und vom Deutschen Zentrum für inte­grative Biodi­ver­si­täts­for­schung (iDiv), den Univer­si­täten Jena, Halle und Rostock, dem Helmholtz-​Zentrum für Umwelt­for­schung (UFZ) sowie dem Bundesamt für Natur­schutz (BfN) und den oberen Natur­schutz­be­hörden aller 16 Bundes­länder, reali­siert wurde, ermit­telte nun drama­tische Zahlen. Über 70 Prozent von mehr als 2000 unter­suchten Arten haben in den letzten 60 Jahren deutsch­landweit den Rückzug ange­treten. Seit den 1960er Jahren wurden Einbußen von durch­schnittlich 15 Prozent verzeichnet. Dafür wurden 29 Millionen Daten ausgewertet. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
„Diesel­ag­gregate haben mit Holz­ver­gaser eine Zukunft“

Diesel­ag­gregate haben mit Holz­ver­gaser eine Zukunft“

Interview mit Matthias von Senfft, International Sales Manager bei Spanner Re², www.holz-kraft.com Brennstoffspiegel: Wie würden Sie kurz den Vorteil von Holzvergasern gegenüber anderen Heiztechnologien beschrieben? von Senfft: Sie sind effizienter als...

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Die Novellen der Heizkostenverordnung und der Wärmelieferverordnung lassen auf sich warten. Jedoch wurden zuletzt steuerliche Hemmnisse für Wohnungsunternehmen verringert, die ihnen den Energiehandel erschwerten. Für Contractoren ist dies kein bedrohliches Szenario....

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek will den Sonnenreichtum Westafrikas nutzen, um Wasserstoff für Deutschland zu produzieren. Das Projekt hat nur Chancen bei einer echten Partnerschaft. Ohne Wasserstoff wird die Energiewende nicht gelingen. "Der Strombedarf...

Strom aus Strömen

Strom aus Strömen

Wasserkraft ist neben Biomasse die einzige grundlastfähige erneuerbare Energieform. Doch die Ausbaupotenziale für große Pumpspeicher- oder reine Wasserkraftwerke sind begrenzt. Bürger begehren auf, Investoren ziehen sich zurück. Die kleine Variante, etwa...