Die Energieflüsse in Gebäuden könnten dank der Blockchain transparenter werden. Foto: Frank Urbansky

Was bringt die Block­chain für die Immobilienverwaltung?

von | 8. November 2021

Wenn der Bitcoin-​Kurs mal wieder zu irrwit­zigen Höhen ansteigt oder rapide abstürzt, kommt auch die ihm zugrunde liegende Tech­no­logie Block­chain ins Gerede. Dabei ist sie für die virtuelle Währung nur Mittel zum Zweck. Anwen­dungen in anderen Branchen zeigen bereits, dass auch die Immo­bi­li­en­wirt­schaft von ihr profi­tieren könnte – sei es bei der Daten­ver­waltung, bei Grund­stücks­trans­ak­tionen oder beim Gebäudemanagement.

Die Anwen­dungen, die eine Block­chain oder eine ähnlich gelagerte Tech­no­logie für die Immo­bi­li­en­wirt­schaft haben kann, sind viel­fältig. Derzeit kris­tal­li­sieren sich einige Schwer­punkte heraus, auch wenn deren Umsetzung noch in weiter Ferne liegt…


Gekürzt. Geschrieben für IVV. Erschienen in der Ausgabe 11/​2021. Der voll­ständige Beitrag ist nur dort zu lesen. Zu einer kosten­freien Probe­ausgabe und zum IVV-​Newsletter geht es hier.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

EnWiPo
EnWiPo
Nutzung von Seethermie technisch und wirt­schaftlich möglich

Nutzung von Seethermie technisch und wirt­schaftlich möglich

Die im Seewasser enthaltene Wärme kann mittels einer Flüssigeis-Technologie nutzbar gemacht werden. Erste Tests im Leipziger Neuseenland versprechen eine wirtschaftlich sinnvolle Nutzung. Die Wärmemenge in Deutschlands Binnenseen könnte für eine klimaneutrale...

Contrac­toren blicken zuver­sichtlich in Zukunft

Contrac­toren blicken zuver­sichtlich in Zukunft

Der Energiedienstleisterverband vedec hat zu seinem Jahreskongress am 6. Oktober 2021 in Berlin erneut bekräftigt, dass die Energiewende ohne Energieeffizienz nicht gelingen könne. „Dafür stehen die Energiedienstleister und Contractoren in diesem Land“, so...

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek will den Sonnenreichtum Westafrikas nutzen, um Wasserstoff für Deutschland zu produzieren. Das Projekt hat nur Chancen bei einer echten Partnerschaft. Ohne Wasserstoff wird die Energiewende nicht gelingen. "Der Strombedarf...