Biogasanlagen wie hier werden größtenteils zur Stromproduktion genutzt. Eine Umrüstung auf Biomethanproduktion ist aufwändig und zumeist fehlt die nötige Infrastruktur. Foto: Frank Urbansky

Heiz­technik umstellen, sonst wird’s teuer

von | 16. November 2021

Heiz­geräte, die fossile Brenn­stoffe nutzen, werden in Zukunft kosten­seitig nur schwer kalku­lierbar sein. Zwar sind die Tech­no­logien – vor allem Brenn­wert­kessel, aber auch Block­heiz­kraft­werke – bewährt. Der Rohstoff­preis wird jedoch weiter steigen oder auf hohem Niveau stagnieren. Dafür sorgen zwei Faktoren: Knappheit und CO2-Preis.

Die Insel zeigt, was auch hier drohen könnte: In Groß­bri­tannien verdrei­fachten sich die Groß­han­dels­preise für Erdgas im Zeitraum eines halben Jahres – zuge­ge­be­ner­maßen ausgehend von einem histo­ri­schen Tiefstand im Coro­najahr 2020. Das zwang schon die ersten Händler zur Aufgabe. Auch einige Indus­trien, etwa die Tierzucht, die auf Erdgas­hei­zungen ange­wiesen ist, stehen vor großen Problemen. Die Teuerung ist teils haus­ge­macht, zum größten Teil aber auch nicht. Groß­bri­tannien heizt zu 75 % mit Erdgas (zum Vergleich: hier­zu­lande sind es etwa 50 %), die eigenen Förder­felder wurden bereits vor vier Jahren ausge­schöpft. Seitdem ist das Land komplett von Importen abhängig. Und die werden auch durch die aus der Pandemie wieder erwachten Volks­wirt­schaften in Ostasien, die stark mit Erdgas befeuert werden, teurer.

Und: Der letzte kalte Winter leerte die Groß­gas­speicher. Im Sommer wurden die von den Betreibern nicht wieder aufge­füllt, weil sich die Preis­dif­ferenz zwischen Sommer- und Winter­gas­preisen bisher nicht lohnte. Dieses Szenario existiert auch in Deutschland – inklusive der zwar nicht ganz so dras­ti­schen Preis­stei­ge­rungen, die aber dennoch ihre Auswir­kungen haben werden. Ein erster Versorger, die Deutsche Ener­giepool, warf auch hier schon das Handtuch. …


Gekürzt. Geschrieben für Immo­bi­li­en­wirt­schaft. Der voll­ständige Beitrag erschien in der Nummer 11/​2021. Gratis testen unter https://​www​.haufe​-immo​bi​li​en​wirt​schaft​.de

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Gesetz für Wärme­planung und Netze noch ohne Förderung

Gesetz für Wärme­planung und Netze noch ohne Förderung

Die Bundesregierung will mit dem Ausbau der Wärmenetze die Energiewende drastisch vorantreiben. Die Ziele sind ehrgeizig. Ein neues Gesetz soll beim Erreichen helfen. Doch derzeit gibt es für das kostspielige Vorhaben keine Förderung. Mit dem Jahr 2024 gilt auch das...

Neu entdeckte Bakterien könnten Biogas­pro­duktion verbessern

Neu entdeckte Bakterien könnten Biogas­pro­duktion verbessern

Wissenschaftler haben mit den Darwinibacteriales eine völlig neue Ordnung von Bakterien entdeckt. Sie könnten der Schlüssel zur Verbesserung der Biogasproduktion sein. Wissenschaftler haben innerhalb des europäischen Forschungsprojekts MICRO4BIOGAS eine neue...