CCU-Testanlage von RWE, mit der Wasserstoff und ein Diesel-Ersatzbrennstoff aus CO2, Dimethyl-Ether (DME), hergestellt werden. Foto: RWE

Carbon Capture and Utiliz­ation kann THG-​Bilanz nicht verbessern

von | 20. Dezember 2021

Die Abscheidung von CO2 aus der Luft soll helfen, die Klima­ziele zu erfüllen. Neben der Spei­cherung käme auch die stoff­liche Nutzung infrage – so lange der Kohlen­stoff dauerhaft gebunden bleibt.

Für die Abscheidung und Spei­cherung von Kohlen­dioxid aus der Luft gibt es nur wenige Möglich­keiten. „Im indus­tri­ellen Maßstab kommen dabei heute zwei Verfahren zum Einsatz: Beim soge­nannten Carbon Capture and Utiliz­ation (CCU) erfolgt nach Abscheidung direkt die Verwendung des abge­fan­genen Kohlen­di­oxids. Im Falle von Carbon Capture and Storage (CCS) wird das Kohlen­dioxid nach der Abscheidung in geolo­gi­schen Struk­turen gespei­chert“, beschreibt diese ein Springer-​Autorenkollektiv um Oliver D. Doleski in seinem Buch­ka­pitel Dekar­bo­ni­sierung als stra­te­gi­scher Fixpunkt auf Seite 17.

Das Umwelt­bun­desamt (UBA) hat das Potenzial von CCU in einem aktuellen Diskus­si­ons­beitrag bewertet. „In Klima­schutz­de­batten werden CCU-​Maßnahmen als schnelle Lösung für eine treib­haus­gas­neu­trale Industrie angeführt. Sie werden als viel­ver­spre­chend erachtet, da sich durch die Substi­tution fossiler Produkte ein gerin­gerer Ausstoß von Emis­sionen zu ergeben scheint. Jedoch muss die ⁠Klima­wirkung⁠ des gesamten CCU-​Prozesses betrachtet werden“, so die Behörde aus Dessau. …


Gekürzt. Geschrieben für Springer Profes­sional. Der komplette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Klima­schutz­con­tracting – das nächste große Ding?

Klima­schutz­con­tracting – das nächste große Ding?

Mit dem Klimaschutz-Contracting sollen Energiedienstleistungen auf ein neues Level gebracht werden. Damit beschäftigt sich ein Arbeitskreis im Contracting-Verband vedec. Contracting boomt. Der Fachverband konstatierte für 2020 ein Wachstum von 4,5 % im Umsatz und 6,55...

Was das Jahr 2022 ener­gie­po­li­tisch bringt

Was das Jahr 2022 ener­gie­po­li­tisch bringt

2022 wird energiepolitisch durch die Ampelkoalition geprägt werden. Aber auch die EU plant auf dem Energie- und insbesondere dem Gasmarkt große Umstrukturierungen, die alle Verbraucher betreffen. Die Energiepolitik der EU wirkt sich immer stärker auf die deutsche...

Digitaler Gebäude-​Zwilling schafft Transparenz

Digitaler Gebäude-​Zwilling schafft Transparenz

Im Wohnungsbau ist die digitale Planungsmethode Building Information Modeling (BIM) noch nicht weit verbreitet. Dabei bietet sie gerade für die Planung und den späteren Betrieb von Wohnimmobilien große Vorteile. Die höheren Investitionen in der Planungsphase rentieren...