Foto: Shutter_Speed / pixabay

Umfas­sender Leitfaden, um mehr über andere Kryp­to­wäh­rungen als Bitcoin zu erfahren!

von | 3. Mai 2022

Das einzige Wort, das einem in den Sinn kommt, wenn man über die Welt der Kryp­to­wäh­rungen spricht, ist Bitcoin. Es ist mehr als ein Jahrzehnt her, dass diese erstaun­liche Kryp­to­währung einge­führt wurde. Sie hat nicht nur Privat­per­sonen, sondern auch Regie­rungen und Finanz­in­stitute mit ihren Vorteilen und Funk­tionen beein­druckt. Bitcoin ist eine digitale Währung, die dem Peer-​to-​Peer-​Netzwerk folgt und voll­ständig dezen­tra­li­siert ist. Die dezen­trale Natur bedeutet, dass sie unab­hängig von Dritten wie Regie­rungen oder Einzel­per­sonen ist. Über­prüfen Sie die oilprofits​.de, um detail­lierte Infor­ma­tionen zum Bitcoin-​Handel zu erhalten.

Die beiden Parteien können ohne die Zustimmung einer zentralen Behörde Verträge mitein­ander schließen. Mit der Popu­la­rität von Bitcoin ist auch die Zahl der Soft­ware­ent­wicklung Dienste gestiegen. Die Erfindung von Bitcoin spielte eine große Rolle für das Wachstum des Finanz­marktes und auch der Entwickler. Die Entwickler konzen­trieren sich konti­nu­ierlich auf die Schaffung von digitalem Geld, das den Bedarf an Fiat-​Währungen besei­tigen wird. Neben Bitcoin wurden einige andere Kryp­to­wäh­rungen entwi­ckelt, mit denen Nutzer über das Internet senden und empfangen können. Lassen Sie uns einige der belieb­testen Kryp­to­wäh­rungen neben Bitcoin erkunden.

Ethereum

Ethereum ist nach Bitcoin die zweit­größte Kryp­to­währung der Welt. Es ist eine dezen­tra­li­sierte Plattform, die erst­klassige Funk­tionen wie intel­li­gente Verträge bietet. Ethereum ist eine Kryp­to­währung, die 2015 einge­führt wurde und voll­ständig auf der Blockchain-​Technologie basiert. Die Krypto-​Token dieser Währung wurden als Ether bekannt. Ethereum ist in die Fußstapfen von Bitcoin getreten, da es sich ebenfalls um ein verteiltes Netzwerk handelt und Miner Ethereum abbauen, um Ether zu verdienen.

Heute liegt die Markt­ka­pi­ta­li­sierung von Ethereum bei rund 45 Milli­arden Dollar und der Preis pro Ether-​Münze bei 452,47 Dollar.

Dash

Dash ist ein digitales Geld­system, das im Jahr 2014 einge­führt wurde. In der heutigen Zeit ist Dash eines der größten Peer-​to-​Peer-​Netzwerke, da es seine Master-​Nodes im Laufe der Zeit erhöht hat. Mit mehr Nodes ist es in der Lage, mehr Möglich­keiten zur Sicherung von Diensten und auch für Endnutzer zu bieten. Im Dash werden die Miner für Master-​Nodes und für ihre Bemü­hungen um die Sicherheit der Block­chain belohnt.

Im Gegensatz zu Bitcoin, bei dem die Trans­ak­tionen zwar sichtbar sind, der Absender aber unbekannt ist, bietet Dash eine Plattform, bei der eine Rück­ver­folgung der Trans­ak­tionen nahezu unmöglich ist. Es handelt sich um eine anonyme Kryp­to­währung, bei der die Miner die Infor­ma­tionen auf spezi­ellen Computern verar­beiten und für ihre Arbeit Geld erhalten.

Ripple

Die meisten Kryp­to­wäh­rungen treten in die Fußstapfen von Bitcoins, aber Ripple ist die Kryp­to­währung, deren Code völlig neu ist. Es handelt sich um eine verteilte Finanz­tech­no­logie, die ähnlich wie Bitcoin funk­tio­niert, da sie ihren Nutzern ermög­licht, Zahlungen weltweit zu senden und zu empfangen. Diese Finanz­tech­no­logie funk­tio­niert wie Banken und ermög­licht es den Nutzern, Geld über das Internet zu senden und das Wirt­schafts­wachstum zu fördern.

Diese Kryp­to­währung wurde 2012 einge­führt, und das Wich­tigste an dieser Kryp­to­währung ist, dass sie nicht geschürft werden muss. Kein Mining bedeutet mini­mierte Netz­wer­k­latenz und gerin­geren Verbrauch von Rechenleistung.

NEM

Die Kryp­to­währung NEM wurde im Jahr 2015 einge­führt. Der komplette Code von NEM ist ein Autor in Java, und es ist auch eine Peer-​to-​Peer-​Kryptowährung, die einige neue und einige verbes­serte Funk­tionen hat. Zu den neuen Funk­tionen von NEM gehören Konten mit mehreren Unter­schriften, das Repu­ta­ti­ons­system Eigen­trust ++, ein Algo­rithmus zum Nachweis der Wich­tigkeit und verschlüs­selte Nachrichtenübermittlung.

Zurzeit ist die Blockchain-​Software von NEM mit einer kommer­zi­ellen Block­chain namens Mijin verbunden. Diese kommer­zielle Blockchain-​Plattform wird von Unter­nehmen und Finanz­in­sti­tuten auf der ganzen Welt getestet.

Litecoin

Litecoin ist eine Peer-​to-​Peer-​Kryptowährung, die nach Ethereum eine weitere beliebte Kryp­to­währung ist. Sie ermög­licht es ihren Nutzern, schnelle Zahlungen an Menschen auf der ganzen Welt zu leisten. Es handelt sich um eine Open-​Source-​Software, die mit normaler Hardware geschürft werden kann und für die keine hoch­klassige Hardware erfor­derlich ist. Litecoin wurde von einem Google-​Ingenieur namens Charles Lee entwickelt.

Der gesamte Litecoin basiert auf der Blockchain-​Technologie und ist ebenfalls dezen­tra­li­siert. Es werden keine zentralen Behörden benötigt, um die Trans­ak­tionen durch­zu­führen. Um das Netzwerk zu sichern, wurden mathe­ma­tische Algo­rithmen verwendet, und es bietet dem Benutzer die voll­ständige Kontrolle über sein Geld. Diese Kryp­to­wäh­rungen bieten die groß­artige Eigen­schaft, die Trans­aktion schneller abzu­schließen, und das macht sie zur besten Kryptowährung.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

EnWiPo
EnWiPo
Elek­tro­trophen können künst­liche Photo­syn­these erzeugen

Elek­tro­trophen können künst­liche Photo­syn­these erzeugen

Die energiewandelnden Prozesse der Natur nachzuahmen ist naheliegend – und in Zeiten der Energiewende schlichtweg eine Notwendigkeit. Die künstliche Photosynthese, etwa mit Mikroorganismen, wäre eine Möglichkeit. Eine der Herausforderungen der Energiewende ist es, die...

Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Die nutzbaren Potenziale von Abwärme in Deutschland sind groß – aus Industrie, Abwasserkanälen oder anderen Quellen. Die neue Bundesregierung hat jedoch nur explizit Abwärme aus Rechenzentren in ihrem Koalitionsvertrag bedacht. Es braucht also eines wirtschaftlichen...

Niedrige Tempe­ra­turen entscheidend

Niedrige Tempe­ra­turen entscheidend

Die Fernwärme spielt im Wärmemix der Zukunft eine wichtige Rolle. Dafür braucht sie regenerative Energiequellen, etwa Abwärme, große Solarthermie oder Biomasse. Doch diese Energiequellen stehen nicht ausreichend und überall zur Verfügung. Zudem wird ihr Nutzen...

Klick­systeme und Fräsverfahren

Klick­systeme und Fräsverfahren

An strombasierten Heizsystemen wird in Zukunft kein Weg vorbeiführen. Die Königin unter ihnen ist die Wärmepumpe. Sie arbeitet jedoch besonders effizient in Kombination mit Flächenheizungen. Im Bestand gibt es inzwischen gute Möglichkeiten, diese nachzurüsten,...