Foto: Urbansky

Regierung: Keine Strom­armut in Deutschland

von | 15. Dezember 2015

Die Bundes­re­gierung sieht aktuell keine Strom­armut in Deutschland. Beim Strom habe es zuletzt keine deut­lichen Preis­stei­ge­rungen gegeben. Die Strom­preise für Haus­halts­kunden lägen 2015 etwa auf dem Niveau des Jahres 2013

Daher bestünde kein aktueller Hand­lungs­bedarf, heißt es in einer Antwort des Kabinetts auf eine Anfrage der Grünen. Ein Hand­lungs­bedarf bestünde erst, wenn eine exis­ten­zielle Unter­de­ckung anzu­nehmen wäre.

Die Bundes­re­gierung macht auch eine Rechnung der durch­schnitt­lichen Strom­preis­ent­wicklung pro Kilo­watt­stunde für Haus­halts­kunden, gerechnet auf einen Jahres­ver­brauch von 3.500 Kilo­watt­stunden, auf: 

Quelle: BNetzA

Quelle: BNetzA

Nicht berück­sichtigt ist hier die schon ange­kün­digte Stei­gerung der EEG-​Umlage für 2016 und der damit verbundene weitere Anstieg der Strompreise.

Geplant ist eine Erhöhung der pauschalen Vergütung der Strom­ver­brauchs­kosten an Hartz-​4-​Haushalte nicht. Die Bundes­re­gierung begründet dies unter anderem mit dem Umweltschutz:

Würden Strom­ver­brauchs­kosten dagegen – anders als die Heiz­kosten – generell in voller Höhe ohne Ange­mes­sen­heits­prüfung als Bedarf berück­sichtigt, hätten Leis­tungs­be­rech­tigte nach dem SGB II und dem SGB XII im Unter­schied zur übrigen Bevöl­kerung keinen Anreiz, den Strom­ver­brauch zu begrenzen. Auch aus umwelt­po­li­ti­scher Sicht wäre dies nicht vertretbar.

Sprich: Wer arm ist, bleibt ein guter Umweltschützer.

Vorschaubild: Urbansky

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
„Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Interview mit Sebastian Herkel, Fraunhofer ISE, Abteilungsleiter energieeffiziente Gebäude. Immobilienwirtschaft: Wie sehen Sie das aktuelle Regelwerk in Bezug auf mehr Effizienz in Immobilien? Sebastian Herkel: Letztes Jahr haben wir ein ziemlich komplexes Regelwerk...

Biomethan: Geschäftsfeld für Energiehändler

Biomethan: Geschäftsfeld für Energiehändler

Biomethan hat gute Chancen als Handelsgut mit und für die Zukunft. Denn es kann hierzulande in üppigen Mengen hergestellt werden. Abnehmer in Mobilität, Wärmemarkt und Industrie gäbe es ausreichend. Doch noch wird das Gros des Biogases verstromt und nicht...

„Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Interview mit Sebastian Herkel, Fraunhofer ISE, Abteilungsleiter energieeffiziente Gebäude. Immobilienwirtschaft: Wie sehen Sie das aktuelle Regelwerk in Bezug auf mehr Effizienz in Immobilien? Sebastian Herkel: Letztes Jahr haben wir ein ziemlich komplexes Regelwerk...

Weniger ist manchmal mehr

Weniger ist manchmal mehr

Politische Vorgaben von der EU bis zum Bund stellen Immobilienbesitzer vor schwierige Entscheidungen. Wie soll eine Immobilie in Zukunft ESG-konform, also nachhaltig, beheizt werden? Und ist das auch effizient, sprich bezahlbar? Ausgenommen sind zunächst diejenigen,...