Arbeitsplatzkonzepte nutzen Tageslicht und energiesparende Leuchtsysteme wie LEDs. Foto: Selux

Mit Spar­lampen und Tages­licht Beleuch­tungs­kosten senken

von | 21. September 2017

In Gewerbe, Handel und Dienst­leis­tungen macht Licht etwa 15 Prozent des Endener­gie­ver­brauches aus. Ener­gie­spar­lampen und intel­li­gente Steuerung können diesen Verbrauch senken.

Die Vorteile von Ener­gie­spar­lampen sind unbe­stritten. „Ein inten­dierter Nutzen kann mit einem größeren oder einem kleineren Endener­gie­aufwand erzielt werden. So kann der Einsatz von Ener­gie­spar­lampen oder LEDs statt Glüh­birnen den Endener­gie­einsatz für die Beleuchtung stark verringern. Eine zweck­mäßige Gestaltung von Fens­ter­flächen kann den Ener­gie­einsatz zur Beleuchtung etwa eines Büros ebenfalls verringern”, beschreibt Springer Vieweg-​Autor Matthias Günther in seinem Buch­ka­pitel Ener­gie­ef­fi­zienz auf Seite 47 Stra­tegien, um den Ener­gie­ver­brauch für Licht zu senken.

Während der Anteil der Beleuchtung am Ener­gie­ver­brauch in privaten Haus­halten gerade mal ein Prozent beträgt, liegt er im Bereich von Gewerbe, Handel und Dienst­leis­tungen bei 15 Prozent. Im Groß- und Einzel­handel kann er sogar auf 50 bis 70 Prozent ansteigen. …


Gekürzt. Geschrieben für Springer Profes­sional. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Mit den Zielen der Ener­gie­wende beschäf­tigt sich Energieblogger-​Kollege Björn Katz hier auf sei­nem Blog Strom­aus­kunft.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Die nutzbaren Potenziale von Abwärme in Deutschland sind groß – aus Industrie, Abwasserkanälen oder anderen Quellen. Die neue Bundesregierung hat jedoch nur explizit Abwärme aus Rechenzentren in ihrem Koalitionsvertrag bedacht. Es braucht also eines wirtschaftlichen...

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Wärmewende, CO2-Preise, Ukraine-Krieg – all das macht Energie teuer. Und Wärmeenergie umso mehr. Der Immobiliensektor ist hier besonders betroffen: 50 % der Wärme werden aus Erdgas bereitgestellt, gut 15 % sind Fernwärme, die ebenfalls aus Gas oder Kohle kommt. Doch...

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Wärmewende, CO2-Preise, Ukraine-Krieg – all das macht Energie teuer. Und Wärmeenergie umso mehr. Der Immobiliensektor ist hier besonders betroffen: 50 % der Wärme werden aus Erdgas bereitgestellt, gut 15 % sind Fernwärme, die ebenfalls aus Gas oder Kohle kommt. Doch...