Alte Radiatoren sollten bei einem Heizsystemwechsel oder bei einer energetischen Sanierung ausgewechselt werden. Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Moderne Plat­ten­heiz­körper sind deutlich effizienter

von | 23. November 2017

Soll die Wärme­wende gelingen, bedarf es neben eines höheren Anteils an erneu­er­baren Energien auch effi­zi­en­terer Heizungen. Moderne Plat­ten­heiz­körper sind deutlich wirt­schaft­licher als Radiatoren.

Rund 70 Prozent des deutschen Heizungs­an­la­gen­be­stands ist veraltet. „Das Problem der meisten alten Heizungs­an­lagen ist, dass sie nicht besonders effizient arbeiten und zu viel Energie für die Wärme­er­zeugung benötigen. Jedoch hat sich die Heizungs­tech­no­logie in den letzten Jahren zunehmend entwi­ckelt”, konsta­tiert dies Springer Gabler-​Autor Uwe Holzvoigt auf Seite 216 des Buch­ka­pitels Heizung, Sanitär und Solar – Nach­hal­tigkeit aus einer Hand.

Dabei liegt das Problem nicht nur in den über­al­terten Wärme­er­zeugern, sondern auch am System der Wärme­ver­teilung. Alte Radia­toren, meist guss­eisern, sind für moderne Heiz­technik kaum geeignet. Weisen sie Korro­si­ons­merkmale auf, müssen sie sowieso gewechselt werden. Aber auch aus anderen Gründen ist ein Wechsel auf moderne Plat­ten­heiz­körper ratsam. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Mit dem Smart Home befasst sich auch Energieblogger-​Kollege Björn Katz hier auf sei­nem Blog Strom­aus­kunft.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Kraft­werks­daten intel­ligent und voraus­schauend managen

Kraft­werks­daten intel­ligent und voraus­schauend managen

Die Menge an Daten in der Energiewirtschaft wächst rasant an. Nur ein modernes Datenmanagement mittels intelligenter Methoden kann in diesen Daten Optimierungspotenziale bei Erzeugung, Leitung und Verteilung heben. Modernes Datenmanagement bietet für alle...

EEG-​Novelle eignet sich nur bedingt zum Beschleunigen

EEG-​Novelle eignet sich nur bedingt zum Beschleunigen

Ein ganzes Bündel an Gesetzen zum beschleunigten Ausbau erneuerbarer Energien verließ erst kürzlich den Bundestag. Doch sie beruhen auf vielen Kompromissen, die die Wirksamkeit einschränken. Mehrere Gesetzesvorhaben wurden gerade auf den Weg gebracht – zum einen...

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Wärmewende, CO2-Preise, Ukraine-Krieg – all das macht Energie teuer. Und Wärmeenergie umso mehr. Der Immobiliensektor ist hier besonders betroffen: 50 % der Wärme werden aus Erdgas bereitgestellt, gut 15 % sind Fernwärme, die ebenfalls aus Gas oder Kohle kommt. Doch...

Mit smarter TGA Krisen­folgen mildern

Mit smarter TGA Krisen­folgen mildern

Die Technische Gebäudeausrüstung (TGA) gilt nicht umsonst als Königsdisziplin unter Planern. Sie sorgt dafür, dass in einer Immobilie alle Rädchen fein ineinandergreifen und einen reibungsfreien Betrieb ermöglichen. In Zeiten von Klimakrise, Lieferengpässen und...