Dr. Gunter Mann. Foto: Gunter Mann/FBB

Dach­be­grünung steigert Immobilienwert

von | 1. Februar 2018

Interview mit Dr. Gunter Mann, Präsident der Fach­ver­ei­nigung Bauwerks­be­grünung (FBB)

DW: Welche grund­le­genden Unter­schiede gibt es bei der Begrünung von Steil- und Flachdächern?

Mann: Ab etwa 15 Grad Dach­neigung gehen wir von Steil­dä­chern aus, bei denen eine einschichtige Begrünung mit Schub­si­che­rungs­maß­nahmen mittels Schub­schwellen und dergleichen üblich ist.

Was ist bei der Dach­be­grünung eines Bestand­s­hauses zu beachten?

Auf jeden Fall eine wurzel­feste Dach­ab­dichtung, eine ausrei­chende Aufkan­tungen und Absturz­si­che­rungen im Rand­be­reich und ausrei­chende Lastreserven.

Mit welchen baulichen Mehr­kosten ist bei einer Dach­be­grünung zu rechnen?

Das kann man so nicht sagen. Man muss etwas mehr Kosten in der Statik einplanen. Je früher eine Dach­be­grünung geplant wird, desto geringer fallen die Mehr­kosten aus. Alles in allem kostet ein Gründach nur ein paar Euro mehr als ein Kiesdach. Leider ist hier auch die Dämmung nicht anre­chenbar. Letztlich steigert eine Dach­be­grünung aber schon durch die längere Lebens­dauer den Wert einer Immobilie. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Die Woh­nungs­wirt­schaft. Der voll­stän­dige Beitrag erschien in der Nummer 02/​2018. Zum Abon­ne­ment der Zeit­schrift Die Woh­nungs­wirt­schaft geht es hier.

Mit der Steue­rung einer Hybrid­hei­zung befasst sich auch Energieblogger-​Kollege Björn Katz hier auf sei­nem Blog Strom­aus­kunft.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Kraft­werks­daten intel­ligent und voraus­schauend managen

Kraft­werks­daten intel­ligent und voraus­schauend managen

Die Menge an Daten in der Energiewirtschaft wächst rasant an. Nur ein modernes Datenmanagement mittels intelligenter Methoden kann in diesen Daten Optimierungspotenziale bei Erzeugung, Leitung und Verteilung heben. Modernes Datenmanagement bietet für alle...

EEG-​Novelle eignet sich nur bedingt zum Beschleunigen

EEG-​Novelle eignet sich nur bedingt zum Beschleunigen

Ein ganzes Bündel an Gesetzen zum beschleunigten Ausbau erneuerbarer Energien verließ erst kürzlich den Bundestag. Doch sie beruhen auf vielen Kompromissen, die die Wirksamkeit einschränken. Mehrere Gesetzesvorhaben wurden gerade auf den Weg gebracht – zum einen...

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Wärmewende, CO2-Preise, Ukraine-Krieg – all das macht Energie teuer. Und Wärmeenergie umso mehr. Der Immobiliensektor ist hier besonders betroffen: 50 % der Wärme werden aus Erdgas bereitgestellt, gut 15 % sind Fernwärme, die ebenfalls aus Gas oder Kohle kommt. Doch...

Mit smarter TGA Krisen­folgen mildern

Mit smarter TGA Krisen­folgen mildern

Die Technische Gebäudeausrüstung (TGA) gilt nicht umsonst als Königsdisziplin unter Planern. Sie sorgt dafür, dass in einer Immobilie alle Rädchen fein ineinandergreifen und einen reibungsfreien Betrieb ermöglichen. In Zeiten von Klimakrise, Lieferengpässen und...